«Der Traummann» Frauen im Chat und Urlaub verführt

«Der Traummann»
Wenn Mr. Right auf der anderen Seite der Welt lebt

Tobias RüsterVon news.de-Redakteur
Jetzt sind die Damen dran: Sechs leidensfähige Frauen sind die Protagonistinnen der neuen RTL2-Doku-Soap mit dem wundervoll schnulzigen Namen Der Traummann - Liebe ohne Grenzen. Die Frauen eint ein gemeinsames Schicksal: Sie führen eine fragwürdige Fernbeziehung.

Danke, liebes RTL2. Endlich gibt es wieder große und vor allem überzeugend echt dargebotene Gefühle am Mittwochabend-Fernsehhimmel. Der Grund? Die neue Doku-Soap Der Traummann – Liebe ohne Grenzen.

Wer will schon ewig Männer auf der Jagd sehen, das gibt es doch wirklich überall. RTL hat seine Bauern und Schwiegertöchter, Sat.1 schwer Verliebte und eloquente Singles auf Brautschau, Vox gleich einen ganzen Bus voller Bräute und auch bei RTL2 wurden schon verzweifelt Traumfrauen gesucht.

Doch nun kommt alles ganz anders: Die Frauen sind schon da, die Männer auch - nur leben die Herren der Schöpfung mehrere tausend Kilometer von ihren Herzdamen getrennt. Aber nicht mehr lange, zumindest wenn es nach den Freundinnen oder Gattinnen geht.

Denn die hätten ihre Jungs schon gern unter ihrer Aufsicht. Man weiß ja nie so ganz genau, was der getrennt lebende Mann da so alles treibt. Oder mit wem.

Es ist also Zeit zum Handeln - und für die große Liebe und den wahrlich einzigen Mr. Right können Frauen ja bekanntlich alles möglich machen. Diese Lebensweisheit gilt wohl nicht erst seit Carry Bradshaw aus der US-Serie Sex And The City.

Beziehungen international
Liebe und Krach zwischen Kulturen

Und weil Der Traummann – Liebe ohne Grenzen mindestens genauso spannende Geschichten, wenn auch noch schlechter gespielt, liefern dürfte, begleitet RTL2 ab sofort mittwochs sechs Frauen, die einen wirklich weiten Weg bis zum eventuellen Glück zurücklegen müssen.

Treffpunkt: Marokko-Chat

Da ist zum Beispiel die 31-jährige Simone. Sie ist hat ihren marokkanischen Verlobten Younes im Internet kennengelernt. In einem Marokko-Chat. Eigenartig daran ist, dass Simone weder der arabischen, noch ihr Liebster der deutschen Sprache mächtig ist. Aber wie sagt sie so treffend: «Dazu gibt es den Google-Übersetzer.» Und so wird aus einem Flirt bald Liebe.

Als Younes seiner Simone einen Heiratsantrag (auch via Internet) macht, steht für die zweifache Mutter (die Kinder sind nicht von Younes) fest, dass er ihr Mann fürs Leben ist. Auch wenn ihre Mutter sie warnt, dass es der Marokkaner nur auf ihre ALG-II-Bezüge abgesehen hat. Trotzdem reist Simone nach Marokko und will ihren Schatz dort ehelichen.

Der gute alte Urlaubsflirt

Melina und Ridvan sind da schon einen gehörigen Schritt weiter: Die Deutsche und der Türke sind bereits verheiratet, doch zusammen gelebt haben sie noch nie. Nun haben sie die Liebe via Telefon und Internet satt und wollen zusammenziehen. Zumindest Melina will das. Zusammen mit Töchterchen Lara (5) macht sich Melina auf den Weg in die Türkei.

Flitterwochen
Traumziele für frisch Verliebte

Ridvan, der an der schönen Türkischen Riviera als - Achtung! - Animateur in einem Hotel arbeitet, will seinen Job, seine Freunde und seine - Achtung! - Freiheit nicht ohne Weiteres preisgeben. Einmal in Deutschland gebunden, hat er Angst unter der Fuchtel seiner Frau zu leiden.

Auch die 27-jährige Jana und Kubaner Manuel haben sich im Urlaub kennengelernt. Allerdings bereits vor zwölf Jahren. Jetzt hat sich das Paar dazu entschlossen, in Havanna zu heiraten. Und dafür schiebt Jana in Deutschland Extra-Schichten in einem Restaurant. Schließlich besitzt Manuel keinen kubanischen Peso, der arme Kerl.

«Blind Wedding»

Noch ein Stück verrückter ist Heike (31). Auch sie träumt (natürlich) von einer Hochzeit mit ihrem Traummann. Der heißt Najib (22), stammt aus Tunesien und lernte Heike «zufällig» in einem Chat kennen. Wer bisher dachte, dass man niemanden so rein zufällig in einem Single-Chat trifft, ist hiermit belehrt.

Seitdem hockt Heike nun jede freie Minute vor ihrem Computer, um ihrem Najib schöne Augen zu machen. Wirklich gesehen haben sich die beiden noch nicht und trotzdem ist Heike davon überzeugt, ihren Chatfreund, der für Deutschland kein Besuchsvisum erhält, in Tunesien zu überraschen und ihn dort zu heiraten – praktisch ein «Blind Wedding».

Da muss man kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass da noch Einiges auf die verliebten Damen zukommen wird. Die geplanten zehn Episoden Der Traummann – Liebe ohne Grenzen müssen schließlich gefüllt werden.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kls/news.de

Leserkommentare (5) Jetzt Artikel kommentieren
  • sunshinekessy
  • Kommentar 5
  • 02.09.2012 14:24

diese Liebe echt ist. Klar kann man sich auch hier täuschen, aber die Gute lässt sich nunmal nicht ausnutzen und zahlt Jonathan nichts. Ich finde die Sendung in jedem Fall interessant. Wenn die deutsche Partnerin solcher Männer wachsam, im selben Alter und einigermaßen hübsch ist, dann wird's wohl kaum zum Bezness kommen. Mehr davon!!! Wann kommt die nächste Staffel??

Kommentar melden
  • sunshinekessy
  • Kommentar 4
  • 02.09.2012 14:22

Ich glaube nicht, dass diese Doku gestellt ist - auch wenn RTL 2 sonst fast nur gestellte sendungen darbietet. Diese Personen existieren wirklich. Dass gerade im Fall Simone die Liebe nicht echt ist - zumindest von Younes' Seite, ist wohl klar. Dass sie das nicht checkt, ist auch klar. Ich meine, sie ist geschieden und keiner schaut sie mehr an. Da klammert sie sich natürlich an die Hoffnung, ein junger, ausländischer Lover könnte ihr die Liebe geben, die sie braucht. Ja, vorgetäuschte Liebe, um nach D zu kommen. Es sind bestimmt nicht alle schlecht, z.B. glaube ich bei Kathi schon, dass

Kommentar melden
  • mr.
  • Kommentar 3
  • 30.08.2012 10:57
Antwort auf Kommentar 2

Guten Tag Rudi, dann hat es wenigstens einer nicht Geschafft hier ein zu Reisen. Aber sei nich Traurig, es kommen dafür viele Andere! mfg Mr.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig