Wotan Wilke Möhring Neuer «Tatort»-Ermittler klaute früher Autos

Schauspieler Wotan Wilke Möhring hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr als Charakterdarsteller etabliert. Privat ging es bei ihm oft recht wild zu. Sogar kriminell ist er einst geworden.

«Tatort»-Ranking: Die Hitliste der Ermittlerteams
zurück Weiter Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Hauptkommissar Frank Thiel (Axel (Foto) Zur Fotostrecke Foto: Bild: WDR/Michael Böhme

Im Kinofilm Männerherzen spielte er einen von seiner Frau verlassenen U-Bahn-Fahrer, im TV-Drama Homevideo den überforderten Vater eines Teenagers: Schauspieler Wotan Wilke Möhring hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr als Charakterdarsteller etabliert. Jetzt hat der NDR den 45-jährigen Schauspieler als Tatort-Kommissar verpflichtet. «Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, mich im bedeutendsten deutschen Krimiformat als Kommissar Thorsten Falke mit einer eigenen Art und Weise beweisen zu können», sagte Möhring.

1997 entdeckte er die Schauspielerei für sich und gab sein Debüt in der Bubi-Scholz-Story von Roland Suso Richter. Er spielte in ausgezeichneten deutschen Kinoproduktionen, darunter Das Experiment, Lammbock und Männerherzen. Vor der Kamera stand er auch für internationale Produktionen, wie Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat und Pandorum. Die Fernsehproduktion Homevideo, in der er im vergangenen Jahr eine Hauptrolle spielte, erhielt den Deutschen Fernsehpreis als Bester Fernsehfilm und den Adolf Grimme-Preis. Der Kurzfilm Raju von Regisseur Max Zähle, ebenfalls mit ihm in der Hauptrolle, wurde 2011 mit dem Student Academy Award ausgezeichnet und 2012 für den Oscar nominiert.

Im Herbst ist Möhring in der Komödie Mann tut was Mann kann im Kino zu sehen - als überzeugter Single, der plötzlich die Frau seines Lebens trifft. Außerdem spielt er im ZDF-Dreiteiler Das Adlon: Ein Hotel. Zwei Familien. Drei Schicksale, der gerade gedreht und im nächsten Jahr gesendet wird.

Flott zum «Tatort»: Auf diese Automarken setzen die Kommissare

Möhring wurde am Teutoburger Wald als zweites von vier Kindern geboren. Er wuchs in Herne auf und besuchte eine Waldorfschule. Über Umwege fand Möhring den Weg zum Film. Zunächst wurde er Elektriker, war Clubbesitzer und Türsteher und arbeitete als Model für Vivienne Westwood, die ihm den Rat gab, Schauspieler zu werden.

Er studierte Kommunikation an der Hochschule der Künste in Berlin und besuchte Schauspiel-Workshops in Köln und Los Angeles. Zwei Jahre lebte er in New York. Möhring ist außerdem Musiker und Mitbegründer der Bands Red Lotus und Daf Dos. Er veröffentlichte zwei Alben.

So beschaulich ging es bei dem Mimen jedoch nicht immer zu. Ganz im Gegenteil - früher war Möhring ein richtig wilder Kerl. Im Interview mit der Bild-Zeitung verriet er ganz offen, dass er in seiner Jugend mehrere Autos geknackt, Hausfriedensbruch begangen, gebettelt und sich oft geprügelt hat. Zum Glück sei er immer noch einmal glimpflich davon gekommen.

Ab heute steht Möhring übrigens schon vor der Kamera, um seine erste Tatort-Episode, Feuer über Flottbek, als Kommissar Thorsten Falke abzudrehen. Darin geht es passender Weise auch um brennende und geklaute Autos. Beste Voraussetzungen also für einen packenden Krimi.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • spirin
  • Kommentar 1
  • 11.07.2012 07:08

Ein starkes und deutsches Gesicht.Fuer Nazi Rollen schlechthin.Aber das ist kein Vorurteil.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Wotan Wilke Möhring: Neuer «Tatort»-Ermittler klaute Autos » TV » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/tv/855328742/wotan-wilke-moehring-neuer-tatort-ermittler-klaute-autos/1/

Schlagworte: