Satire über Ex-Minister TV-Arzt spielt Guttenberg

Einst machte sich Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg als Plagiator zum Gespött. Dass Abschreiben seiner Doktorarbeit kostete ihn das Amt und seinen guten Ruf als Vorzeige-Baron. Nun wird die peinliche Geschichte der Guttenbergs verfilmt - die Hauptrollen sind treffend besetzt.

Witze über Guttenberg: Hohn, Spott und Gesang
zurück Weiter Song für Guttenberg (Foto) Zur Fotostrecke Foto: news.de-screenshot (gmx)

Produzent Nico Hofmann verfilmt ab August die Lebensgeschichte von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) als Satire. Der Film, der den Arbeitstitel Der Minister trägt, wird voraussichtlich im Frühjahr 2013 auf Sat.1 gezeigt.

Kai Schumann, bekannt als TV-Gynäkologe Dr. Kaan aus der Serie Doctor's Diary, übernimmt die Hauptrolle. «Die Rolle ist eine Riesenaufgabe, ich freue mich darauf. Ich höre nur noch wippend AC/DC», sagte er der Bild-Zeitung (Freitagausgabe).

Neben Schumann werden noch weitere bekannte deutsche Schauspieler im Film mitspielen: Katharina Thalbach spielt Bundeskanzlerin Angela Merkel, Alexandra Neldel wird Guttenbergs Ehefrau Stephanie mimen, Robert Atzorn spielt Guttenbergs Vater Enoch.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Plagiatsvorwurf: Hier hat Guttenberg abgeschrieben

boi/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig