«Lothar immer am Ball» Papa Matthäus schämt sich für Loddars Lumperei

50 Jahre Lothar Matthäus
Loddars beste Sprüche

Von news.de-Redakteur Philip Seiler
Kann Lothar Matthäus Walzer? Kann Lothar Matthäus noch kicken? Und wie sind eigentlich seine Eltern so? Die Antwort auf diese drei Fragen gab's in der dritten Folge der Vox-Soap Lothar immer am Ball.

Zu einer TV-Doku gehört eine Homestory. Und die darf natürlich auch bei Lothar Matthäus und seiner neuen Soap Lothar immer am Ball auf Vox nicht fehlen. In Folge drei ist es endlich soweit: Neben Lothars Debüt auf dem Wiener Opernball steht ein Heimatbesuch in Herzogenaurach auf dem Programm. Dieser zeigt, dass Lothar in dem fränkischen Städtchen zwar noch immer eine Legende ist. Doch das Verhältnis zu seinen Eltern scheint, naja, sagen wir, sehr angespannt zu sein.

Schon die Begrüßung seiner Eltern fällt nicht gerade liebevoll aus. Kein Küsschen, keine Umarmung. Stattdessen brüllt Lothar Richtung Mama Katharina: «Alles klar? Gut siehst Du aus!». Vater Heinz steht in seinem schwarzen Puma-Trainingsanzug (er war früher Hausmeister beim Sportartikelhersteller) am Zaun und beäugt das Vox-Kamerateam skeptisch.

Papa Matthäus ist nicht mehr stolz

Als ihn das Fernsehteam dann in dem bieder eingerichteten Einfamilienhaus auf die Erfolge seines Sohnes anspricht und fragt, ob er denn stolz sei, fällt es Papa Matthäus schwer, die Fassung zu bewahren. «Die Lumperei, die er jetzt treibt, da bin ich nicht mehr stolz», sagt er. «Ich werde es nicht aussprechen, aber Sie wissen, was ich meine?», so Vater Heinz weiter. Offenbar passt ihm der Lebenswandel seines Sohnes ganz und gar nicht. Lothar Matthäus war bereits viermal verheiratet, aktuell ist er mit Joanna Tuczynska liiert, die die zweite Hauptrolle in der Vox-Doku spielt und beim Besuch der Eltern mit am Tisch sitzt.

Lothar Matthäus
Immer Pech mit den Frauen

In einem Stern-Interview 2010 erzählte Lothar Matthäus übrigens schon einmal, dass sich seine Eltern für ihn schämten, weil in Herzogenaurach viel über sein Privatleben getuschelt werde und dass ihm das leid tue. Stellt sich die Frage, warum er seine Eltern, die bereits beide über 80 Jahre alt sind, dann zwei Jahre später zu einem TV-Auftritt überredet. Zu allem Überfluss meckert Lothar im Garten auch noch, dass er früher so viel Unkraut jäten und Bohnen zwicken musste. «Wir wurden damals schon benutzt», so Lothar, der seine Eltern als «einfache Leute» beschreibt.

Lothar nimmt in seinem Klassenzimmer Platz

«Wir leben in einer unterschiedlichen Welt. Ich begreife häufig nicht, wie sie so leben können. Und sie begreifen häufig nicht, dass ich die ganze Zeit unterwegs bin», sagt Lothar Matthäus, findet aber trotzdem, dass er ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern habe. Der Eindruck im TV ist ein anderer.

Der Heimatbesuch ist aber noch nichtzu  Ende. Lothar und Freundin Joanna machen auch beim alten Backsteinhaus, in dem er aufwuchs, und in seiner ehemaligen Hauptschule Halt. Das Highlight: Lothar nimmt in seinem ehemaligen Klassenzimmer in der vorletzten Reihe Platz und erzählt stolz, dass er damals neben einem hübschen Mädchen saß. Wie sollte es auch anders gewesen sein.

Lothar Matthäus ist nicht mehr in Form

Zum Abschluss leitet Lothar bei seinem damaligen Jugendklub FC Herzogenaurach das Jugendtraining und gibt sich bei einem Benefizspiel die Ehre. Zusammen mit Andreas Brehme, Stefan Reuter und Thomas «Icke» Häßler (drei weiteren Weltmeistern von 1990) und einer Altherrenauswahl aus seinem Heimatort tritt er gegen eine Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg an. Doch schnell zeigt sich. Der gute alte Lothar ist nicht mehr Form. Erst vergibt er eine hundertprozentige Chance alleine vor dem Tor. Dann verletzt sich der 52-Jährige nach 30 Minuten am Oberschenkel und muss draußen bleiben. Herzogenaurach blamiert sich am Ende ohne Lothar mit 2:8.

Der Ex-Fußballstar wird in seiner Heimat dennoch wie ein Held gefeiert, gibt Autogramme und wird von einem Fan mit einem Bierkrug beschenkt und zum Ehrenmitglied in dessen Fanklub ernannt. Und die Kids? Die wollen trotz des rauen Umgangstons und wüsten Beschimpfungen beim Training («Der Torwart hört so schlecht. Braucht der in seinem Alter schon ein Hörgerät?»), dass Lothar bald wieder kommt.

«Lothar immer am Ball»
Matthäus kickt sich ins Abseits
Video: news.de

«You looks sexy and elegant»

Ein Comeback könnte es auch bald auf dem Wiener Opernball geben. Denn dort feiert Lothar Matthäus zu Beginn der Sendung ein echtes Erfolgserlebnis. Joanna und er machen auf dem Parkett eine prima Figur. Sowohl beim Wiener Walzer als auch beim flotteren Swing. Und das, obwohl sich das Paar in der Tanzstunde in Folge zwei noch heftig gestritten hatte.

Eines darf in einer Folge von Lothar immer am Ball und auch in der Kritik der Sendung aber auf keinen Fall fehlen. Eine Kostprobe von Lothars Englisch. Als Joanna sich Lothar in ihrem roten Ballkleid präsentiert, sagt der verblüfft: «You looks sexy and elegant.»

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de

Leserkommentare (8) Jetzt Artikel kommentieren
  • Toni
  • Kommentar 8
  • 13.07.2012 16:04
Antwort auf Kommentar 7

SCHADE UM IHN !! Eine Frau kann aus einem Lumpen einen Mann machen und aus einem Mann einen Lumpen. Loddar denkt zu wenig mit dem Kopf !!!

Kommentar melden
  • Jörg Tross
  • Kommentar 7
  • 13.07.2012 07:51

Die Frage ist ja nur, warum macht er es, muß er sein Leben in einer Spoap darstellen. So schiebt er sich persönlich immer mehr ins Abseits, denn die guten Vereine wollen keinen Trainer der mit solchen Geschichten Schlagzeilen macht. Er mag ja gutmütig und auch von Frauen ausgenutzt worden sein, aber es sollte soviel Intelligenz besitzen, um zu erkennen, was eigentlich für ihn selber im Leben wichtig ist. Schade das es ihm nicht gelingt, ein Leben nach dem aktiven Fußball zu führen wie andere großen Fußballer.

Kommentar melden
  • Toni
  • Kommentar 6
  • 10.07.2012 05:55

Vermutlich verbessert er seinen Ruf nicht, er ist eben wie er ist, gutmütig und leichtgläubig, besonders Frauen gegenüber...die ihn nur ausnutzen. Eigentlich ein GUTER KERL. Dass er seine Eltern nicht mit Küßchen begrüßt hat, lag daran, dass er sie 5 Minuten vor dem Dreh schon gesehen und begrüßt hatte....was fürt eine miese Berichterstattung, man kann alles schlecht reden.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Neueste Dossiers
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige