Jordan Carver So sexy will sie uns den Kopf verdrehen

Tobias RüsterVon news.de-Redakteur
In den USA ist sie bereits ein Star, jetzt nimmt Glamour-Model Jordan Carver ihre Heimat Deutschland ins Visier. Mit allerlei Sex-Appeal und reichlich knappen Outfits will sie hierzulande ganz groß rauskommen. Aber Vorsicht: Ein Erotik-Model ist sie nach eigener Aussage nicht - nur eine tolle Frau!

Achtung, anschnallen! Deutschland hat ein neues Doku-Soap-Sternchen. Es trägt den Namen Jordan Carver, Bild-Zeitungs-Lesern eventuell auch als «Yoga-Jordan» bekannt. Denn was Kim Kardashian mit ihrer Reality-Soap Keeping Up With The Kardashians in den USA und Daniela Katzenberger mit Natürlich Blond hierzulande bei Vox ist, soll nun Busenwunder, Entschuldigung Glamour-Model, Jordan Carver bei RTL2 werden.

Warum aber trägt die Sendung den Untertitel Das Gesicht des Jahres? Ist zwar bestimmt gut gemeint – aber irgendwie auch unpassend. Sicher, ihr Gesicht ist hübsch, aber mal ehrlich, populär, oder das, was heute so als populär gilt, wurde Jordan Carver nun wirklich nicht mit klassischen Gesichtsaufnahmen. Bei RTL2 klingt das dann in etwa so: «Sie hat eine Oberweite, die selbst den Ohren von Micky Maus Konkurrenz macht.»

Krebs, Tod, Trauer
Schicksalsschläge der Promis

Für alle, die Jordan Carver noch nicht kennen: Vor zwei Jahren ist die jetzt 26-Jährige nach Los Angeles ausgewandert, um ihren großen Traum zu verwirklichen - als Model mit großer Oberweite bekannt zu werden. Mittlerweile gilt sie in den USA als Shooting-Star. Es ist die Katzenberger-Story, nur andersrum. Denn auch Jordan Carver ist Kosmetikerin und träumte immer vom Jetset-Leben in Übersee. Nur sie hat es geschafft.

10.000 US-Dollar verdient sie im Monat dadurch, dass sich (vorzugsweise) Männer durch die Bildergalerien auf ihrer Internetseite klicken. Damit wäre auch klar, was ein Glamour-Model so treibt. Übrigens: Auch ihre Eltern ahnten wohl nicht so recht, welchem Beruf die Tochter in den USA so nachgeht. Doch im Interview erklärt zumindest ihre Mutter: «Jetzt wissen wir, was sie macht: Sie strahlt, sie glamourt!» Aha.

Promis-Geheimnisse
Soft-Pornos, Schusswechsel, Alkohol

Aber: Jordan Carver ist nach eigener Aussage kein Erotik-Model, sie ist «einfach eine tolle Frau.» Ob das eine das andere ausschließt, kann wohl höchstens Micaela Schäfer beantworten. Und jetzt kommt der Clou: Weil sie es in den USA ja schon zum C-Promi/Shooting-Star geschafft hat, will sie, na klar, auch in ihrer Heimat Deutschland ganz groß rauskommen.

Dazu verfolgt sie zusammen mit ihrem ehrgeizigen Manager einen todsicheren Plan: Erst die Bild-Zeitung erobern und dann auf das Cover einer großen TV-Zeitschrift kommen. Beides klappt auf Anhieb – doch während man sie bei Deutschlands größter Tageszeitung augenscheinlich besonders wegen der Kombination aus Yoga-Kenntnissen und Oberweite schätzt, ist man bei der TV-Digital (auch vom Springer-Verlag – welch Zufall) eher skeptisch. Ihre «Brüste würden ihr bei den Shootings im Weg stehen.» War wohl eher bildlich gemeint, oder?

C-Prominenz
So bekommen auch Sie Ihre 15 Minuten Ruhm!

Doch Jordan Carver nur auf ihre Oberweite zu reduzieren, würde ihr nicht gerecht werden. Denn sie ist eigentlich eine ganz Bodenständige, kehrt gern nach Hause zu ihren Eltern zurück und versinkt fast vor Scham im Boden, wenn sie mit ihnen und der lieben Oma ihre sexy Aufnahmen anschaut. «Etwas züchtiger bitte», fordert die Mutter prompt. Und Jordan vergleicht es sehr treffend: «Man will seine Eltern ja auch nicht beim Sex sehen. Das ist etwa so ähnlich.»

Intelligent, geschäftstüchtig und liebenswert bodenständig - das kann noch heiter werden, denn Jordan Carver hat es sich in den Kopf gesetzt, Deutschland den Kopf zu verdrehen.

ham/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Der immer seinen Nickname vergisst
  • Kommentar 2
  • 21.06.2012 20:14

Hmmmh, was will uns dieser Artikel nun sagen ?? Das Tobias Rüster ein Spiesser ist ?? Das er unter Busenneid leidet ?? Das er als Unbekannter Artikel für Webdienste schreiben muss, während so Eine mit aufgepeppter Brust sofort Titelseiten bekommt. Hat ihm gar seine neidische Freundin den Text diktiert ?? Alles vermutlich genauso haltlos vermutet wie sein Artikel oben. Sex sells ist nun absolut nicht neu. Und solange die Leute, ähh Männer das sehen wollen, kann so ein Mädel damit auch ihr Geld verdienen. Alles andere ist Heuchelei !!

Kommentar melden
  • Knoppka
  • Kommentar 1
  • 21.06.2012 09:07

Sicherlich nicht, aber mit Sicherheit der neidische Tobias Rüster auch nicht. Ein echt bescheuerter Kommentar über ein Mädel das versucht auf ihre Art ihrer Weg zu gehen. Aber wie es bei Redakteuren nun mal so ist, wenn das Geschriebene erst mal in den Köpfen der Leser ist, bleibt der Stempel. Es grenzt an Mobbing!!!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige