Typisch Frau - Typisch Mann Lothar Matthäus im Klischee-Horror

Sexgöttinnen
Schönheitsideale im Wandel der Zeit
Sexgöttinnen (Foto) Zur Fotostrecke

Tobias RüsterVon news.de-Redakteur
Er ist der Inbegriff der Männlichkeit und zeigt das auch ganz unverhohlen: In der RTL-Show Typisch Frau - Typisch Mann redet sich Lothar Matthäus um Kopf und Kragen. Denn neben seiner nackten Vorliebe beim Schlafen, fordert er auch, nicht zu viel nachzudenken.

Wenn Privatsender RTL mit Klischees zwischen Männern und Frauen aufräumen will, kann es schon einmal ganz derbe kommen. Wenn man dann noch so überaus repräsentative Promi-Gestalten wie Lothar Matthäus, Rebecca Mir, Esther Schweins und Ingolf Lück als Testobjekte ins Studio zerrt und das Format Typisch Frau - Typisch Mann nennt, ahnt man bereits im Vorfeld, dass es mit Nachdruck darum geht, jedes passende Vorurteil aus der RTL-Geschlechter-Kiste zu holen und dieses durch den Promi-Fleischwolf zu drehen.

Aber mal ganz ehrlich, Geschlechterkompetenz hin oder her: Wenn Ex-GNTM-Model und Let's Dance-Zweite Rebecca Mir so viel Verständnis vom Fußball hätte, wie Lothar Matthäus von den Frauen dieser Welt, gescheiterte Beziehungen mit Damen allen Alters inklusive, würde sie wohl nie über den Status des Greenkeepers beim FC Bayern München hinauskommen. Es sei denn, sie ist mit Uli Hoeneß dicke.

Maradona, & Co.
Die peinlichsten Fußballpromis
Diego Maradona (Foto) Zur Fotostrecke

Da wundert es wenig, wenn Lothar Matthäus laut Ingolf Lück das «Alphatier» gibt. Der Komiker sei «der wissenschaftliche Part» des Duos. Matthäus selbst gibt zu bedenken, «man sollte nicht so viel nachdenken» während der Quizrunden. Da spricht aus ihm wohl die geballte Lebenserfahrung. Oder ist es etwa auch ein Klischee, dass die Worte Nachdenken und Matthäus so gar nicht zusammen in einen Satz passen wollen?

Lothar, die ehrliche Haut

50 Jahre Lothar Matthäus
Loddars beste Sprüche
Lothar Matthäus (Foto) Zur Fotostrecke

Dabei fällt Matthäus durch besondere Ehrlichkeit auf, vielleicht ist ihm das auch privat immer zum Verhängnis geworden. Erst reden, dann denken. Denn auf die Frage, was er denn gern zum Schlafen trägt, poltert er los, das kommt darauf an wo und mit wem das vor sich ginge. In Brasilien würde er «grundsätzlich nur nackt schlafen, egal mit welcher Begleitung».

Ähnlich testosterongesteuert gibt sich Moderator Dieter Nuhr: «Gespräche über Körperhygiene sind bei Männern ja recht kurz: Du stinkst. Echt?» oder «Oft wird der Mann auch erst nach dem Tod gesalbt, gepflegt», gibt er zur Begrüßung von sich. Doch auch die Damenrunde ergeht sich in markigen, wenngleich überholten Phrasen. «Wir sind viel sozialer», findet Schauspielerin Esther Schweins. Dabei wird sie von ihrer Mitspielerin Rebecca Mir noch getoppt, die den alten Klassiker bringt: «Wir sind Multi-Tasking-fähig.»

Und so gestalten sich auch die Spielrunden nach klassischem Geschlechtermuster: Wer kann besser Einkaufen, worauf kommt es beim Küssen an, wer kennt seinen Partner besser? Gefehlt hätten noch Fragen zum Einparken, Zuhören und Krankheitsverständnis von Männern und Frauen. Aber die können auch in der kommenden Woche noch folgen.

Übrigens: Das Männer-Team mit Matthäus und Lück holt tatsächlich den Sieg über die Damenauswahl. Bezeichnenderweise mit einem Kusswettbewerb, den der Fußballweltmeister von 1990 souverän gewinnt. So reicht es an diesem Abend zwar zu keinen wirklich neuen Erkenntnissen über das Verhältnis zwischen Männern und Frauen. Dafür ist klar: Lothar Matthäus denkt nicht viel nach, schläft nackt und kann küssen. Was für eine Feststellung, oder?

ham/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Typisch Mann, typisch Frau
WELCHES VORURTEIL GEHT IHNEN AM MEISTEN AUF DIE NERVEN?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige