«DSDS Kids 2012» Bohlen bringt die kleine Verena zum Heulen

DSDS Kids
Bohlens süße Kinderschar

Tobias RüsterVon news.de-Redakteur
Endlich wahre Worte bei DSDS Kids: Dieter Bohlen nimmt plötzlich kein Blatt mehr vor den Mund und redet Klartext. Das verkraftet die kleine Verena jedoch nur bedingt und ringt mit ihrer Fassung. Zum Glück gibt es schnell Trost.

Eigentlich geht es ja bei DSDS Kids weitaus weniger ehrlich zu, als bei der Originalausgabe DSDS. Zu süß sind die kleinen Racker, die mit ihren riesigen Kulleraugen, so hübsch angezogen und bunt geschminkt schon ganz gezielt und zuschauerwirksam in die Kameras lächeln.

Für gewöhnlich fällt auch kein böses Wort von den drei Jurymitgliedern Michelle Hunziker, Dana Schweiger und Dieter Bohlen. Da wird dann um alle schiefen Töne herumgeredet und derweil werden die ausbaufähigen Entertainerqualitäten in den Vordergrund gerückt. Ist ja auch völlig nachvollziehbar, man will den DSDS-Nachwuchs bei der Stange halten – sowohl als Zuschauer als auch als potenzielle spätere Kandidaten.

Der fiese Bohlen ist zurück

Doch bei der 14-jährigen Verena konnte Pop-Titan und DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen nicht mehr an sich halten und ließ seine DSDS Kids-Maske fallen. Nach dem Auftritt des Mädchens, die sich mit dem Castingshow-Klassiker Because Of You der ersten American Idol-Gewinnerin Kelly Clarkson auf die Bühne wagt, bemängelt Bohlen Verenas Songauswahl und ihre Darbietung.

«DSDS 2012»
Luca Hänni ist Deutschlands Superstar

Der fiese Bohlen ist zurück: «Ich finde, du hättest dir einen leichteren Titel aussuchen sollen, bei dem du mehr hättest punkten können. Wenn du jetzt sieben oder acht Jahre gewesen wärst, wäre es etwas anderes. Aber mit 14 muss man schon andere Maßstäbe ansetzen.» Mit jedem Satz, den der DSDS-Juror von sich gibt, versteinert sich Verenas Miene mehr. Tapfer kämpft sie gegen die Tränen, mit so einem harten, aber vor allem ehrlichen Urteil hat sie wohl nicht gerechnet.

Als Trost zu GZSZ

Als Verena dann doch noch das Wasser in die Augen schießt, zieht Moderator Daniel Aßmann glücklicherweise sein Ass aus dem Ärmel. Die Kleine ist Anhänger der RTL-Daily-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Und prompt erscheinen die beiden Darsteller Janina Uhse und Raul Richter auf der DSDS Kids-Bühne, die Verena, bei der die Tränen nun richtig laufen, in den Arm nehmen.

Als Trost für die «Freudentränen», so zumindest Moderator Aßmann, gibt es dann eine mehr als würdige Entschädigung. Die 14-Jährige darf die GZSZ-Crew am Set besuchen und sogar eine kleine Nebenrolle übernehmen. Den wichtigsten Ratschlag aber gibt Verena Schauspielerin Janina Uhse: «Hör nicht auf den Dieter!», zwinkert sie der Schülerin zu. Das ist wahrlich ein Ratschlag fürs Leben, den man nicht in der Schule lernt.

Das Finale in der kommenden Woche erreichen übrigens Marcel, Shania und Yves. Und das ganz ohne Tränen. Für alle restlichen Kandidaten gibt es aber auch noch einen kleinen Hoffnungsschimmer: Die Jury will im Laufe der Woche noch den zehnten Finalteilnehmer bestimmen.

phs/news.de

Leserkommentare (11) Jetzt Artikel kommentieren
  • A.Zeller
  • Kommentar 11
  • 26.05.2012 07:19
Antwort auf Kommentar 7

Dieter Bohlen ist ein erfolgreicher Musikproduzent umd ein außerordentlich korrekter Kritiker und man sollte nicht bei anderen die Schuld suchen,wenn man bei der Erziehung der Kinder was falsch gemacht hat

Kommentar melden
  • gemd
  • Kommentar 10
  • 21.05.2012 10:04

Der Erfinder bringt es im Kommentar 5 auf den Punkt; die meisten Eltern sollten sich mal an die Nase fassen und schauen, wie groß ihr Beitrag an Erziehung war. Allerdings ist hier unser Gesellschaftssystem mit dran schuld, denn die Basis, die Familie wurde systematisch kaputt gemacht von unseren Politikern, denn in den meisten Fällen kommt man nur noch klar, wenn beide Elternteile arbeiten gehen.

Kommentar melden
  • Barbara
  • Kommentar 9
  • 19.05.2012 22:20
Antwort auf Kommentar 5

Da spricht mir jemand aus der Seele. Genau so ist es.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige