«GNTM 2012» Ohne Nacktheit geht nichts

Germanys Next Topmodel 2012
Die Anwärterinnen auf die Topmodel-Krone

Ina BongartzVon news.de-Redakteurin
Heidi Klum hat sich schon unzählige Male völlig nackt vor Fotografen geräkelt. Auch von ihren Mädchen bei Germany's Next Topmodel verlangt sie Staffel für Staffel, dass sie bei Bodypaint-Shootings blank ziehen. So manche Kandidatin wird dabei zur Drama-Queen.

Mit der Nacktheit ist das bei Germany's Next Topmodel so eine Sache. Schon immer gewesen übrigens. Einerseits sieht es Heidi Klum gar nicht gern, wenn die Kandidatinnen vor ihrer Teilnahme bei GNTM Nacktfotos von sich machen lassen. Sowas wird gemeinhin mit dem Stempel «dunkle Vergangenheit» versehen. In dieser Beziehung heißt das schwarze Schaf der aktuellen Staffel ganz klar Sara Kulka. Als ehemalige Stripperin hat sie keinen leichten Stand.

Germany's Next Topmodel
Was machen die Gewinnerinnen heute?

Andererseits gehört es zum Modeln untrennbar dazu, auch mal völlig hüllenlos zu posieren. Topmodel Heidi Klum hat nun wahrlich kein Problem damit, sich nackt fotografieren zu lassen. Erst vor Kurzem hat sie sich für eine Make-Up-Marke nackt und bemalt präsentiert. In einem Interview mit dem Männermagazin GQ zum Thema befragt, sagte sie: «Ich fühle mich gut ohne Kleidung.» Dieses gute Gefühl will Heidi Klum auch ihren Mädchen bei Germany's Next Topmodel beibringen.

Sich Zieren kann den Sieg kosten

Darum gibt es in so ziemlich jeder Staffel ein Bodypainting-Fotoshooting. Doch so manches Mädchen ziert sich gewaltig vor dieser Aufgabe. Sogar die erste GNTM-Gewinnerin überhaupt, Lena Gercke, hatte sich damals 2006 zunächst geweigert, Nacktaufnahmen von sich machen zu lassen. Erst nach reiflicher Überlegung und mit einem kleinen Trick von Heidi Klum kam doch noch ein sexy Foto mit Lena als Leopardin zustande. Ihrem Weg an die Spitze von GNTM hat dieses Hardern jedoch nicht geschadet.

Heute, sechs Staffeln später, ist das anders. Wer sich jetzt beim Bodypaint-Shooting zu zimperlich hat, muss um sein Weiterkommen fürchen. In der vergangenen Episode ereilte dieses Schicksal Kandidatin Lisa. Beim Shoot mit der etablierten «Ani-Human»-Fotografin Lennette Newell mussten Heidis Mädchen als Zebra, Löwe oder Flamingo angemalt mit einem Tiger, einem Aligator oder mit einer Eule posen.

Auch wenn sich Sarah-Anessa, Dominique, Lisa und Luisa nicht wirklich wohl in ihrer nackten Haut fühlten, lobte Modelmama Klum am Ende alle: «Ich muss sagen, gut gemacht. Ich bin überrascht, wie wenig schüchtern die Mädchen trotz ihrer Nacktheit und dem großen Team waren.» Die Zeiten haben sich eben geändert. Das ist mittlerweile auch in den Köpfen der Nachwuchsmodels angekommen.

rut/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Neueste Dossiers
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige