«Die Geissens» Obdachlose Prollmillionäre

«Die Geissens»
Eine schrecklich glamouröse Familie

Ina BongartzVon news.de-Redakteurin
Die Geissens sind vom Pech verfolgt: Ihre millionenteure Luxus-Yacht ist weg, nun sitzen die Selfmade-Millionäre Robert und Carmen Geiss mit ihren Töchtern auf Mallorca fest. Obdachlos und ohne Klamotten suchen sie verzweifelt eine standesgemäße Unterkunft.

Man hat es wirklich nicht leicht als Millionär. Die RTL2-Prollmillionäre Robert und Carmen Geiss können ein Lied davon singen. Nicht genug, dass ihre vier Millionen Euro teure Luxus-Yacht samt Kapitän verschwunden ist, zu allem Überfluss sitzen die beiden nun samt Töchtern auf Mallorca fest - ohne Unterkunft und Klamotten. In ein popeliges Touristenhotel, wo morgens die Badehandtücher auf den Poolliegen verteilt werden und hunderte Menschen am Büfett Schlage stehen, bekommen Robert Geiss keine zehn Pferde. 

Keine Frage, es muss ganz schnell eine standesgemäße Unterkunft her. Eine Villa. Während Robert noch rumtuddert und den Kapitän seiner vermissten Yacht in Abwesenheit beschimpft, greift seine Frau Carmen zum Telefon. Denn die Geissens wären nicht die Geissens wenn sie nicht auch auf Mallorca ihre Beziehungen hätten. 

Sie sitzen in der Patsche und ein befreundeter Immobilienmakler hilft ihnen da raus. Rein zufällig hat er für die Selfmade-Millionäre eine 1000 Quadratmeter große Nobelvilla  parat, wo Robert und Carmen Geiss samt ihren Töchtern vorübergehend campieren - oder besser gesagt residieren - können. Bei so viel Luxus und einer Hängematte in XXXL vergisst Robert ganz schnell, dass seine Yacht immer noch verschwunden ist. 

Frau Carmen sieht die Zwickmühle mittlerweile auch positiv. Sie haben keine Klamotten mit - also geht's zum Extremshopping nach Palma de Mallorca. Ihre Kreditkarten haben die Geissens schließlich immer dabei. Und weil Carmen neben dem Shopping noch eine andere große Leidenschaft hat - nämlich das Singen - geht es auch gleich noch zu ihrem alten Bekannten DJ Sammy. Im Tonstudio des Musikproduzenten würde Carmen am liebsten Tage verbringen. Obdachlos auf Mallorca ist also gar nicht so schlimm, wenn man ein Geiss ist.

Carmen Geiss
Society-Lady besingt das Jet-Set-Leben
Video: myvideo.de

kls/news.de

Leserkommentare (10) Jetzt Artikel kommentieren
  • WersMag
  • Kommentar 10
  • 11.04.2014 21:58

Für mich haben die einfach einen Nagel im Kopp.....vor allen Dingen die alte Geissen, versucht einen auf 20 jährigen Poptennie zu machen....was man nicht alles so im Studio mit Technik hinbekommt.

Kommentar melden
  • Sophia
  • Kommentar 9
  • 30.09.2012 19:55

Hi ich mag die Geissens voll die sind die coolsten.

Kommentar melden
  • Gast
  • Kommentar 8
  • 11.05.2012 16:01
Antwort auf Kommentar 6

Wow in Deutschland gönnt wirklich niemand einem anderen auch nur ein Bonbon zu viel....... Aber ich sag mal NEIDER oh NEIDER nur durch NEIDER bringt man´s weiter!!!! Also Ihr Hartzer macht mal mit 29 eure 35 Mio. voll dann könnt ihr mit den Geissens mitreden!!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige