Gaby Köster Nach Schlaganfall heute TV-Comeback als Komikerin

Erkrankte Stars
Zurück im Rampenlicht

Sie ist wieder da und macht das, was sie am besten kann: Heute Abend ist Gaby Köster fast viereinhalb Jahre nach ihrem Schlaganfall wieder als Ulknudel im TV zu sehen. In der RTL-Comedy-Woche wettert sie wie zu besten Zeiten los.

In den 1990er Jahren war Gaby Köster die Königin unter den deutschen Komikerinnen, landete bei RTL mit 7 Tage, 7 Köpfe und Ritas Welt Quotenkracher, die dazu auch noch bissig und lustig waren.

Nun kehrt Köster auf die Mattscheibe zurück - nicht als Talkgast, der in endlosen Runden über die Leiden des Schlaganfalls reden soll, sondern als spaßige Ulknudel mit Hang zur Satire. Bei ihrem Haussender RTL wird sie künftig als Tratsch-Tante im Rahmen der RTL-Comedy-Woche, einem späten Ableger von 7 Tage, 7 Köpfe, an der Seite ihrer Komiker-Kollegen Atze Schröder und Paul Panzer zu sehen sein.

Die Rubrik «E-Mail von Gaby» ist eine Persiflage auf die Boulevardmagazine dieser Fernsehwelt. Ausgestattet mit einem Laptop verfasst Köster im heimischen Wohnzimmer auf dem Sofa sitzend die eine oder andere bitterböse Email, die ihre Wirkung garantiert nicht verfehlt und die Lachmuskeln strapazieren soll.

In der ersten Folge dreht sich alles um die gegenwärtigen Spritpreise, über die Köster vom Leder zieht: «Mal ganz im Ernst, edle Tropfen für 1,70 – früher waren das mal Pralinchen, nicht Super bleifrei. Mein Nachbar will ernsthaft eine Bank überfallen und Geiseln nehmen. Nicht wegen dem Geld. Er spekuliert auf den vollgetankten Fluchtwagen.»

Die RTL-Comedy-Woche, Freitag, 27. April 2012, 22.15 Uhr, RTL

rut/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig