«Wer wird Millionär?» Promis raten bei Jauch im Doppelpack

Wer wird Millionär? (Foto)
Sie zocken bei Günther Jauch für den guten Zweck: Achim Mentzel, Oliver Kalkofe, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Dirk Bach, Sonja Zietlow und Uwe Ochsenknecht. Bild: RTL

Günther Jauch sieht jetzt doppelt: Beim Prominenten-Spezial von Wer wird Millionär? knobeln heute Abend erstmals je zwei Promis gemeinsam um die Million. Wegen dieses Promi-Doppels verschob das ZDF aus Angst vor der Konkurrenz sogar eine Show.

Experiment bei Günther Jauch: Bei seinem RTL-Quiz Wer wird Millionär? wird Jauch am heutigen  Freitag erstmals Prominente im Doppelpack zum Raten antreten lassen. Drei Teams werden in der rund zweieinhalb Stunden langen Show antreten, um bis zu einer Million Euro für einen guten Zweck zu erspielen. Mit dabei sind die Moderatoren Sonja Zietlow (43) und Dirk Bach (50), Komiker Oliver Kalkofe (46) und Schlagersänger Achim Mentzel (65) sowie Schauspieler Uwe Ochsenknecht (56) und sein Sohn Wilson Gonzalez Ochsenknecht (22).

Beim diesem Prominenten-Doppel bleiben die Spielregeln nahezu unverändert: 15 Fragen, drei oder vier Joker, kein Zeitlimit. Gemeinsam spielen die Teams die Auswahlrunde. Ist diese erst einmal geschafft, darf das Doppel gegenüber von Günther Jauch Platz nehmen und sich über die Fragen beraten. Da so jeweils das Wissen von zwei eingespielten Persönlichkeiten zum Tragen kommen kann, dürften sich die Chancen auf einen hohen Gewinn durchaus um einiges verbessern.

Sonja Zietlow tritt für BESCHÜTZERinstinkte e.V.  an. Dirk Bach spielt für das Lebenshaus der Kölner Aidshilfe. Oliver Kalkofe ( Satiriker, Buchautor und Schauspieler) und Achim Mentzel (Musiker und Moderator) sind zwei wie Pech und Schwefel. RTL zitiert Oliver Kalkofe über Achim Mentzel: «Es ist eine echte Männerfreundschaft. Da muss man sich nicht dauernd gegenseitig anrufen, sondern freut sich einfach, wenn man sich sieht. Ich habe sogar seine riesige Familie kennengelernt. Er hat ja acht Kinder von fünf Frauen und 34 Enkel oder so, über die Dunkelziffer will ich gar nicht reden... Ich lerne jedes Mal neue Familienmitglieder kennen. Nein, im Ernst: Solche netten Menschen trifft man in der Branche nicht oft.»

Günther Jauch
Der bübchenhafte Schelm

Holt diese echte Männerfreundschaft die Million bei Günther Jauch? Oliver Kalkofe spendet für Kinderschutzengel e.V.. Achim Mentzel tritt für den Förderverein für Kinder- und Jugendmedizin im Carl Thiem Klinikum Cottbus an.

Uwe Ochsenknecht (Schauspieler und Sänger) war mit Natascha Ochsenknecht verheiratet und hat mit ihr drei Kinder: die Söhne Wilson Gonzalez und Jimi Blue, die selbst als Schauspieler tätig sind sowie die Tochter Cheyenne Savannah Ochsenknecht. Wie weit schafft es das Vater-Sohn-Doppel bei Günther Jauch? Uwe Ochsenknecht spendet seinen Gewinn an Artist for Kids. Wilson Gonzalez Ochsenknecht spielt für die Obdachlosenhilfe Berlin.

Mit der Ankündigung, am 13. April eine Sondersendung von Wer wird Millionär? ins Programm zu nehmen, sorgte RTL für Aufregung bei der Konkurrenz: Das ZDF verschob die ursprünglich für den 13. und 14. April geplante Doppel-Show Der Super Champion 2012 mit Jörg Pilawa auf den 14. und 21. April, und Sat.1 zog den Start von Linda de Mols neuer Sendung The Winner is... vom 13. auf den 11. April vor.

Wer wird Millionär? - Das Prominenten-Doppel: Freitag, 13. April 2012, 20.15 Uhr, RTL

boi/news.de/dpa

Leserkommentare (3) Jetzt Artikel kommentieren
  • newsundmore
  • Kommentar 3
  • 13.04.2012 20:40

weil sonst keiner Notitz von ihnen nimmt. Der Millionär ist zweifelsohne der Jauch selbst.Der kommt gleich hinter Gottschalk,keiner will ihn sehen. Als ZDF hätte ich keine Show verschoben, allerdings Freitags gibt es dort keine Shows.Ein Fake?

Kommentar melden
  • Paul Herchenbach
  • Kommentar 2
  • 13.04.2012 18:16

Die selbsternannten Promis sind doch immer die doofsten.Warum blamieren die sich eigentlich so gerne. Hallo Jauch,mach dir die Sendung nicht selbst kaputt ! ! !

Kommentar melden
  • newsundmore
  • Kommentar 1
  • 13.04.2012 17:40

Wer will das sehen, haben wir nicht schon genug Blödeleien im Fernsehen? Das absolute Billigprogramm für s TV. Die Einen wollen wiedermal gesehen werden, dem Fernsehen ist ein richtiger Spielfim zu teuer.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig