«The Biggest Loser» Freiheitsberaubung bei Abspeckshow?

The Biggest Loser-Kandidatin Martina (rechts) verklagt die Produktionsfirma wegen Freiheitsberaubung (Foto)
The Biggest Loser-Kandidatin Martina (rechts) verklagt die Produktionsfirma wegen Freiheitsberaubung. Bild: Sat.1/Richard Hübner

Droht der Sat.1-Doku-Soap The Biggest Loser von Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss der Knock-out? Nachdem eine Kandidatin Anzeige gegen die Produktionsfirma gestellt hat, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

Um die Sat.1-Abnehm-Show The Biggest Loser gibt es juristischen Ärger. Die Staatsanwaltschaft München hat Ermittlungen wegen Freiheitsberaubung eingeleitet, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag sagte. Er bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung. Die 48-jährige Teilnehmerin Martina Simon hatte Ende 2011 Anzeige erstattet. Sie gibt an, von der Produktionsfirma der Sendung daran gehindert worden zu sein, den Drehort in Spanien zu verlassen, um zu ihrem Freund ins Krankenhaus zu fahren.

Ihr Freund habe plötzlich in die Klinik gemusst, sagte Simon der Zeitung. «Ich wollte sofort zu ihm, doch ich wurde festgehalten und genötigt. Sonst hätten angeblich Szenen noch mal gedreht werden müssen.» Die Staatsanwaltschaft München wollte sich nicht zu Details der Anzeige äußern.

«The Biggest Loser»
Abnehmen auf die harte Tour

Sat.1-Sprecherin Diana Schardt betonte, sie gehe davon aus, dass die Staatsanwaltschaft München die Vorwürfe nach den Ermittlungen «als unbegründet» fallen lassen werde. «Die Vorwürfe der Kandidatin sind nicht neu.» Schon 2011 sei Anzeige gegen die Frau erstattet worden - wegen übler Nachrede und Verleumdung. Das Ermittlungsverfahren dazu liege derzeit bei der Staatsanwaltschaft Hannover. Sat.1 strahlt The Biggest Loser derzeit immer sonntags um 17 Uhr aus.

rut/news.de/dpa

Leserkommentare (3) Jetzt Artikel kommentieren
  • Japi
  • Kommentar 3
  • 11.05.2012 20:29
Antwort auf Kommentar 2

Und wie kannst DU so eine Frage stellen??? Gebildete Menschen schauen so etwas nicht! (Beweis: s. vorh. Beitrag)

Kommentar melden
  • Julia S.
  • Kommentar 2
  • 11.04.2012 12:49

Wie können sich gebildete Menschen nur so einen Mist ansehen? Besitzt heut zutage kaum noch jemand Ansprüche an Serieninhalte? Hauptsache peinlich und für Hausmütterchen geeignet die sonst nix zutun haben? Ich schäme mich immer mehr für das Deutsche Fernsehen und seine Zuschauer

Kommentar melden
  • Luca Jehle
  • Kommentar 1
  • 10.04.2012 18:50

Ich verfolge die Sendung selber oft und hoffe das die Vorwürfe mit der Freiheitsberaubung nicht stimmt, aber wenn es wahr ist kann ich die Kandidatin verstehen immerhin ist es ihr gutes Recht aus dem camp zu ihren verletzten Freund zu gehen der im Krankenhaus liegt. Also kann ich das camp-team nicht nachvollziehen wenn es sie dabei aufhält. Sie hätte ja eigentlich auch so gehen dürfen. Aber ich hoffe auch wenns stimmt das The- Biggest-Loser weiterhin Senden darf trotz den Vorwürfen.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

The Biggest Loser 2012 bei Sat.1: Ärger um The Biggest Loser: Staatsanwaltschaft ermittelt » TV » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/tv/855295020/the-biggest-loser-2012-bei-sat-1-aerger-um-the-biggest-loser-staatsanwaltschaft-ermittelt/1/

Schlagworte: