«DSDS 2012» Diese Kandidaten turteln schon

Juliane ZiegengeistVon news.de-Volontärin
Seit der ersten Staffel passiert es immer wieder: DSDS-Kandidaten verlieben sich am Set ineinander. 2011 schaffte es mit Sarah Engels und Pietro Lombardi sogar ein Paar ins Finale. Auch bei DSDS 2012 deutet sich eine erste mögliche Konstellation an.

Deutschland sucht den Superstar (DSDS) war schon immer auch eine verkappte Kuppelshow. Bestes Beispiel: Sarah Engels und Pietro Lombardi, die sich in der vergangenen Staffel kennen und lieben lernten. Im Finale 2011 standen sie mit einem Liebeslied gemeinsam auf der Bühne, tourten danach zusammen durch Deutschland und sind noch immer - so scheint es - glücklich liiert.

Auch die diesjährige Staffel scheint bereits erste Liebesfrüchte zu tragen. Die Gerüchteküche brodelt jedenfalls. So will Kandidat Kristof wissen, dass seine Mitstreiter Fabienne und Hamed auf der Couch in der DSDS-Villa schon mal gerne kuscheln. Das Küken und der Soulsänger? Sie 16, er 25 - passt das? Von Moderatorin Nina Moghaddam darauf angesprochen, lächelt Fabienne ganz verstohlen und versucht allen klarzumachen, dass da «gar nichts» war.

«DSDS 2012»
Luca Hänni ist Deutschlands Superstar

Zu Hilfe eilt ihr Daniele. «Ich war dabei, als wir alle zusammen im Wohnzimmer saßen. Und das stimmt alles nicht», sagt er. Dumm nur, dass ihm der angebliche Kuschler Hamed kurz darauf einen Zehner zusteckt. «Bestechungsgeld etwa?», fragt sich RTL da natürlich. Was für ein Kindergarten, dürfte so manchem Zuschauer durch den Kopf gehen. Die wollen doch nur spielen. Ein wenig mehr Aufmerksamkeit gibt's gratis dazu.

Liebesgeständnisse von vier DSDS-Kandidaten

Aus dem Rennen um eventuelle Liebschaften unter den Kandidaten bei DSDS 2012 haben sich am vergangenen Wochenende bereits vier von ihnen selbst geworfen. Sie sind nämlich vergeben. Kristof, der die Tuschelei um Fabienne und Hamed überhaupt erst ins Rollen gebracht hatte, machte mit seiner Beziehung zu einem 30 Jahre älteren Mann Schlagzeilen. Und auch Teenieschwarm Luca ist bereits glücklich liiert. Seit anderthalb Jahren ist er mit einer 19-jährigen Schülerin aus Bern zusammen.

Noch länger sind Silvia und Jesse verliebt: Erstere ist seit sechs Jahren in einer festen Beziehung, letzterer seit drei Jahren. Warum sie ihre Lieben bis zur ersten Mottoshow geheimhielten? «Ich dachte, es würde mir schaden, dass ich weniger männliche Fans bekomme», verrät Siliva im RTL-Interview. Mittlerweile zeigt sie Fotos mit ihrem Freund gerne in die Kamera. Schließlich seien die Fans daran interessiert, sie besser kennenzulernen. Und dazu gehöre nun einmal auch ihr Partner.

Alle anderen Kandidaten bei DSDS 2012 sind noch solo. Auch Hamed und Fabienne. Ihr Traummann muss «intelligent, charmant, humorvoll und am besten Musiker sein». Da hat Hamed ja nicht die schlechtesten Karten. Und ganz unwahrscheinlich sind Turteleien am DSDS-Set auch nicht. Neben Sarah Engels und Pietro Lombardi fanden sich dort weitere Paare, wenn auch deren Liebe anders als bei den Vorjahrssiegern kaum über die Zeit bei Deutschland sucht den Superstar hinausging.

Auf der Bühne die große Liebe - und dann?

So wurden Daniel Lopes und Juliette Schoppmann in Staffel eins ein Paar, trennten sich aber, nachdem er die Show verlassen musste. Er habe von ihr verlangt, DSDS für ihn vorzeitig zu verlassen, hieß es damals. Dennoch kam es wenige Wochen später zur Reunion zwischen Lopes und Schoppmann, nach drei Monaten war wieder Schluss. Dafür gab es aber jede Menge PR für die beiden.

Genauso wie für Mike Leon Grosch und Vanessa Jean Dedmon, die in Staffel drei öffentlich ihre Liebe zelebrierten. Im Finale, aus dem sie als Dritte und er als Zweitplatzierter hervorging, widmete er ihr einen Song inklusive schnulziger Liebeserklärung. Es flossen Tränen, zuerst aus Glück, dann aus Enttäuschung. Drei Monate nach dem Finale trennten sich Grosch und Dedmon. Die Distanz zwischen beiden sei einfach zu groß geworden, erklärte das Management. Er landete einen Nummer-eins-Hit, sie versuchte den Anschluss zu finden - vergeblich.

Aus diesem Grund zerbrach letztlich wohl auch die Beziehung zwischen den DSDS-Kandidaten Linda Teodosiu und Simon Gincberg. 2008 lernten sie sich beim Casting kennen, sie schaffte es bis ins Halbfinale, veröffentlichte mehrere Singles. Obwohl er schon viel früher aus der Show flog, unterstützte Gincberg die Sängerin und bastelte parallel an der eigenen Musikkarriere. Dreieinhalb Jahre funktionierte das - ungewöhnlich lange für eine DSDS-Liebe.

«Wir haben uns nie gestritten, aber uns leider in andere Richtungen entwickelt», sagte Teodosiu zum Liebes-Aus Mitte Juli auf rtl.de. Auch sie war wie Fabienne erst 16, als sie am Casting teilnahm und sich verliebte. Ob sich die Geschichte wiederholt, wird sich zeigen. Über die Show trägt sich eine solche Fernsehliebe immer recht gut, doch danach hat sie ähnlich wie die Popkarriere eine oft sehr begrenzte Halbwertszeit.

phs/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig