«Natürlich blond» Im Auto sind die Affen los

Juliane ZiegengeistVon news.de-Volontärin
Kultblondine Daniela Katzenberger dringt in fremde Welten vor. Auf ihrem Südafrika-Trip sucht sie Aborigines, trifft aber stattdessen einen potenziellen Traummann. Es könnte alles so schön sein, würden nicht wild gewordene Paviane ihr Allerheiligstes plündern: die Handtasche.

Wo eben noch Bachelor Paul Janke seine Traumfrau suchte, macht nun die Katze in ihrer Doku-Soap Natürlich blond auf Vox Urlaub. Daniela Katzenberger verschlägt es samt Freundin Rebecca Kratz nach Südafrika. Während die Millionärstochter schon um die halbe Welt gereist ist, hat Daniela keine Ahnung von fremden Kulturen. «Ich freu' mich ganz besonders auf die Aborigines», sagt sie noch beim Einchecken. Um sich dann von ihrer Freundin erklären zu lassen, dass die nicht in Afrika, sondern Australien leben. «Dann hat meine Mutter gelogen!», beschwert sie sich.

Aber Elefanten gibt es in Afrika. Die will die Katze auf Safari streicheln und «ohne Schlüpper durch eine Bananenplantage rennen, ohne schwanger zu werden». Aber wie denn auch - ohne Mann. Doch in Kapstadt tun sich ungeahnte Möglichkeiten auf. Christoph, der Guide für Daniela und Rebecca auf ihrem Ein-Wochen-Trip, entspricht genau ihrem Beuteschema: 46 Jahre alt, Abenteurer, kleines Bäuchlein, erste graue Haare. Und das Beste: Der Potsdamer steht auf blond, «natürlich blond», wie er augenzwinkernd zugibt.

Kultblondine auf Vox
Blond, blonder, Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger (Foto) Zur Fotostrecke

Was Daniela Katzenberger auf ihrem Südafrika-Trip alles erlebt, sehen Sie in unserer Fotostrecke.

Für den potenziellen Traummann haben die Mädels bei ihrer Ankunft zunächst jedoch so gar keine Augen. «Wir sind im Arsch und haben Hunger», stellt die Katze klar. Während ihr Reiseführer das als «ganz schönes Tussigehabe» verbucht, steht beim Geldtauschen das nächste Drama an. Rebecca hat 500 Euro verloren. Es fließen Tränen - nicht die letzten in Südafrika. Daniela fühlt sich an Mallorca zurückerinnert. Dort war ihr einmal ihr Heiligtum, die Handtasche, gestohlen worden. Eine Katastrophe für die 25-Jährige und eine böse Vorahnung, wie sich noch zeigen sollte.

Nicht ohne meine Handtasche

Denn nach einem Ausflug zum Strand, bei dem Daniela freimütig über eine befreundete Domina plaudert und Christoph damit auf die Probe stellt («Man kann einen Menschen testen, indem man so einen Scheiß erzählt»), passiert es. Die Drei machen an einem afrikanischen Souvernirmarkt Halt. Und während die Katze Geschenke für die Mama shoppt, vergeht sich einer der dort frei laufenden Paviane an ihrem Herzstück - der 500 Euro teuren Louis-Vuitton-Handtasche!

Bevor es mit ihrem persönlichen Reiseführer Christoph so richtig angefangen hat, kriselt es deshalb schon. Er hatte das Auto samt Tasche zwar abgeschlossen, aber nicht bemerkt, dass ein Wagenfenster sperrangelweit offenstand. «Ich find' das gar nicht lustig. Du brauchst gar nicht so dämlich zu grinsen», ätzt Daniela ihn an. Wie sie auf den Affenklau reagiert, zeigt sich nächste Woche. Dann gibt es noch mehr Tränen und beim Tauchen mit Haien sogar Blut.

ruk/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Simone
  • Kommentar 2
  • 25.03.2012 15:51

Welche Tasche von LV hatte die Katze?

Kommentar melden
  • Tony
  • Kommentar 1
  • 07.03.2012 15:31

sie ist mir zu gewöhnlich und völlig uninteressant ,es ist nur bewundernswert das man mit wenig Bildung auch sein Geld verdienen kann,sie ist auf lange Sicht eine Seifenblase ,ist nur noch ne Frage ,wann diese Platz.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig