«Das perfekte Model» Von Models und dummen Kühen

Das perfekte Model (Foto)
Beim «Girlsfight»-Shooting müssen sich Diana (links) und Jennifer wahrscheinlich gar nicht verstellen. Bild: VOX/Joachim Baldauf

Von news.de-Redakteurin Ines Weißbach
Für zehn Kandidatinnen geht es in die entscheidende Phase bei Das perfekte Model. Ab heute kämpfen die Verbliebenen um echte Modeljobs. Das Duell zwischen Eva Padberg und Karolína Kurková beginnt. Während sich Ex-Teilnehmerinnen als Gangster-Rapperinnen versuchen.

Jetzt heißt es Eva Padberg gegen Karolína Kurková. Die beiden Supermodels müssen ab heute in ihrer Vox-Castingshow Das perfekte Model gegeneinander antreten. Nachdem sie in Kapstadt und New York während der sogenannten Coachingphase kräftig ausgesiebt haben, sind nur noch die besten fünf Nachwuchsmodels pro Team dabei.

Die Entscheidungen trafen die Modelmamas mit Gastjuroren wie Uschi Obermaier und Tommy Hilfiger oder Modelvorbildern wie Andrej Pejic. Die nächste Station heißt Berlin. Hier sollen die Mädchen gegeneinander antreten und versuchen, an drei echte Modeljobs zu kommen - Catwalk, Modekampagne und Zeitschriftencover.

Anika, Lysann, Jennifer, Sissi und Eva-Marie bilden das Team Eva. Karolína nimmt Jenny, Johanna, Paula und Diana mit in die nächste Runde. Doch Moment, da fehlt doch eine! Der Showdown zwischen den erbitterten Konkurrentinnen Samantha Striegel (ja, bei Das perfekte Model haben die Kandidatinnen auch Nachnamen im Gegensatz zu denen bei Germany's Next Topmodel) und Paula-Helen Mannhardt wurde aus Gründen der Zuschauerbindung auf diese Woche verschoben. Wer Karolínas Team komplettiert, wird erst heute Abend gezeigt.

«Das perfekte Model»
Das Duell der Supermodels
Das perfekte Model (Foto) Zur Fotostrecke

Die Sympathien der Kandidatinnen sind offensichtlich nicht auf Samanthas Seite. So urteilt Jenny, die Jüngste: «Sie hat nicht das gewisse Etwas. Bei Samantha habe ich das Gefühl, sie lernt sehr langsam.»

Außenseiterin aus Selbstschutz

Warum Samantha alle Möchtegern-Models aus ihrem Team gegen sich hat, wird aus dem, was Vox Woche für Woche zeigt, nicht ganz klar. Nie wird sie beim wirklichen Lästern erwischt, geriert sich als Außenseiterin, aus Selbstschutz sondere sie sich ab. «Ich bin nicht unbedingt auf Freundesuche. Ich möchte das perfekte Model werden.» Samantha will gewinnen, das ist nicht verwerflich, aber den echten Zicken ein Dorn im Auge. Und dass die Schöne auch noch Miss Osnabrück war, katapultiert sie wohl vollends ins Abseits.

Das perfekte Model
Möchtegern-Models als Möchtegern-Rapper
Video: Youtube

Die verbalen Attacken gegen sie gipfelten zuletzt in einem eher für die Ausführenden peinlichen Rapvideo, veröffentlicht von den Exkonkurrentinnen Lara Helmrich und Maria Siebert. In schwarzweißem Gangsterstyle rappen sie knapp anderthalb Minuten zu ungelenken Tanzbewegungen: «Wir wollen dich haten, du Opfer» und «Du denkst, du wärst die Schönste, ich bleib mal lieber fair. Bei deinem IQ von 15 fällt das Denken schwer». Spätestens mit der nächsten Textzeile weiß jeder, wer hier gemeint ist: «Miss Osnabrück, du mieses Stück, geh lieber wieder heim.»

Samantha oder Paula-Helen?

«Sie ist total arrogant. Keiner, der hier ist, versteht sich mit ihr», sagte Lara vergangene Woche, kurz bevor sie die Show verlassen musste, über Samantha. Schon einen Tag später erschien das Video, das für Diskussionen im Internet sorgt. Üble Nachrede und Cybermobbing werden den Möchtegern-Models vorgeworfen. «Wenn ihr so naiv seid und den Text ernst nehmt, dann kann ick da och nuescht zu», rudert die Berlinerin Lara auf ihrer Facebookseite zurück. Und wie geht Samantha damit um? Der B.Z. sagte sie: «Wie tief muss ein Mensch sinken, um einen anderen Menschen so sehr zu beleidigen? Die waren nur sauer, so früh rausgeflogen zu sein.»

Samantha scheint sich nicht von ihrem Weg abbringen zu lassen. Weil sie sich mit solchen Situationen auskennt? Als sie mit Karolína Kurková in New York ankommt, ist sie begeistert von der Großstadt, weil sie aus ganz anderen Verhältnissen kommt: «Früher immer auf diesem kleinen 500 Einwohnerdorf, davon die Hälfte Kühe.» Beim Modeln hat sich vielleicht einfach nur der Dumme-Kuh-Anteil ein bisschen erhöht.

Apropos Shooting fürs Zeitschriftencover: Die TV Digital nimmt offensichtlich die Entscheidung zwischen Samantha und Paula-Helen vorweg. Erstere strahlt jetzt schon vom Titel der Fernsehzeitschrift.

Das perfekte Model, Dienstag, 6. März 2012, 21.15 Uhr, Vox

zij/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig