«The Voice of Germany»
Ivy Quainoo ist die Stimme Deutschlands

Die Jüngste ist die Beste: Ivy Quainoo gewinnt die erste Staffel von The Voice of Germany. The BossHoss jubeln mit der 19-Jährigen, der Kandidat von Xavier Naidoo enttäuscht.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

10 Kommentare
  • Steve

    12.02.2012 12:00

    Hurra! Dieser Bullshit ist endlich zu Ende!! Vielleicht kann man dann wieder Fern sehen!! Nur noch dieser Singsang-Scheiß is doch zum Kotzen!! Lasst doch mal die Sieger der jeweiligen Sendung gegeneinander antreten und dann sieht man wirklich, wer der Beste ist! So schreibt sich das jeder auf die Fahne und keiner ist es wirklich! - Wie man sich als normal denkender Mensch freiwillig solche scheiße anschauen kann, ist mir sowieso ein Rätsel!! Aber das passt zur "is klaaa-Nation" - Dämlich, nur dämlich!

    Kommentar melden
  • ingrid czekalla

    11.02.2012 14:30

    sie ist einfach Weltklasse, ich mag sie und ihre super Stimme sehr. Wünsche ihr noch viel Glück für die Zukunft

    Kommentar melden
  • tj

    11.02.2012 14:04

    Antwort auf Kommentar 2

    Zitat: "außer Naidoo selbst und die Söhne Mannheims kann man alle vergessen - das fade deutsche Gestöhne, Gejaule ,Gejammere und Gestottere ohne jeden Bezug zu MUSIK ist nur mehr zum Ko.zen!" Sorry, aber gerade Xavier Naidoo und seine Söhne Mannheims würde ich eben nur als Gejammer und Gejaule bezeichnen. geschmäcker sind eben verschieden und ich bin froh über jeden Momenr den ich keinen selbstverliebten Naidoo hören muß! Es gibt viel gute deutsche Musik, auch in dieser Sendung in der glücklicherweise kein Pseudo-Bohlen jemanden runterputzt, aber Ivy hat verdient gewonnen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser