«Der Bachelor» bei RTL Georgina feiert trotz Haftbefehl

Der Bachelor bei RTL: Georgina feiert trotz Haftbefehl (Foto)
Georgina investierte ihre Bachelor-Gage in neue Brüste statt Mietschulden abzuzahlen. Nun wird sie per Haftbefehl gesucht. Bild: news.de

Georgina aus der RTL-Show Der Bachelor hat mächtig Ärger am Hals. Die Kandidatin wird wegen ausstehender Mietschulden per Haftbefehl gesucht. Statt die Schulden zu bezahlen, gönnte sie sich von ihrer Show-Gage lieber eine Brust-OP - und wurde derweil beim Feiern in Heidelberg gesichtet.

Georgina war die Lästerschwester der RTL-Show Der Bachelor. Nun wird sich manche Mitkonkurrentin womöglich heimlich ins Fäustchen lachen. Denn die 21-jährige Studentin aus Heidelberg könnte bald ein ernsthaftes Problem bekommen.

Haftbefehl gegen Georgina

Wegen ausstehender Mietschulden muss sich Georgina, die die RTL-Show und Bachelor Paul vor zwei Wochen verlassen musste, mit der Justiz auseinandersetzen. Das Amtsgericht Heidelberg hat bereits am 2. Dezember 2011 Haftbefehl gegen sie erlassen (Aktenzeichen: 21 M 2856/11). Das bestätigte Georgina der Bild-Zeitung. Seit Monaten habe sie mit Gerichtsvollziehern und Anwälten zu tun.

Der Bachelor
Anja gewinnt das Herz von Bachelor Paul

«Ich war damals 18, habe für die Firma meines Freundes Verträge unterschrieben, die mir jetzt zum Verhängnis werden. Ich habe mit ihm gesprochen, er muss das klären», sagte Georgina. Bei den Mietschulden für Büroräume aus dem Jahr 2009 geht es laut Bild um einen Betrag von 6340 Euro. Ein Vollstreckungsbescheid und Antrag auf sogenannten Offenbarungseid seien bislang erfolglos geblieben.

«Ich denke, ich habe mich von den falschen Leuten beraten lassen. Ich bin sehr naiv, sehr leichtgläubig und immer viel zu lieb. Ich kann nicht nein sagen», so Georgina weiter.

Bachelor-Gage für neue Brüste

Dabei hätte Georgina einen Großteil der Schulden mit ihrer Gage aus der RTL-Show Der Bachelor (rund 5000 Euro) leicht begleichen können. Doch die rothaarige Kunststudentin gönnte sich stattdessen lieber eine Brust-OP und stürzt sich weiterhin ins Heidelberger Nachtleben. Erst am Donnerstag wurde sie den Fotografen des Portals Virtualnights in einer Diskothek gesichtet.

«Vielleicht hätte Frau Georgina B. die Gage für ihre Mitwirkung in der Fernsehsendung lieber zur Rückzahlung ihrer Schulden verwenden sollen als für eine Schönheitsoperation», sagte Rechtsanwalt Stephan Buchner aus Heidelberg der Bild. Für ihre verhassten Bachelor-Mitkonkurrentinnen liefert die einstige Lästerschwester mit dieser Aktion geradezu eine Steilvorlage zum Lästern.

phs/cvd/news.de

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Manuela
  • Kommentar 1
  • 24.02.2012 03:41

Wenn sie 5000 Euro bekommen hat, dann ist das alles Show gewesen ! Muss man nicht bei einer Brust OP lange im Krankenhaus sein ? Wann soll sie sich die Brüste gemacht haben sollen ? Beim feiern, oder beim interviewe ? Eine Story bringt extra Kohle !

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig