«Unser Star für Baku» Roman Lobs Favoritenrolle wackelt

Unser Star für Baku (Foto)
Thomas D, Alina Süggeler und Stefan Raab sind voll des Lobes für Roman Lob. Bild: news.de-screenshot (ARD)

Ina BongartzVon news.de-Redakteurin
Premiere im Ersten: Unser Star für Baku bewegt sich straff Richtung Zielgerade. Im Viertelfinale kommt endlich Bewegung in die Blitztabelle und Favorit Roman Lob bekommt wieder Konkurrenz - ein Glück für Deutschland.

Es war fast wie ein kleiner Neustart am Abend für Unser Star für Baku, denn dieses Viertelfinale kam diesmal nicht bei Pro7, sondern öffentlich-rechtlich im ersten deutschen Fernsehen. Daher legten Steven Gätjen und Sandra Rieß eine umfassende Erklärbärstunde zu Spielregeln samt Blitztabelle ein. Wer ist Thomas D und was macht der? Und warum ist die Frau in der Jury?  In all dem schwang deutlich die Hoffnung auf viele neugewonnene ARD-Zuschauer mit. Die Einschaltquoten der Show waren zuletzt dramatisch abgefallen. Viel gebracht hat der Senderwechsel dann aber doch nicht: Nur 1,99 Millionen Zuschauer sahen am Abend das Viertelfinale im Ersten.

Eine andere Hoffnung erfüllte diese Show dafür voll und ganz: Endlich ist wieder alles offen, Dauerfavorit Roman Lob sitzt nicht mehr ganz so sicher auf seiner Spitzenposition wie in den vergangenen Shows. Diesmal rutschte er zwischenzeitlich sogar auf den fünften und damit letzten Platz.

«Unser Star für Baku»
Wer singt für Deutschland?

Doch wirklich gefährdet war sein Weiterkommen nicht: Die Performance seiner beiden Songs begeisterte Thomas D, Alina Süggeler und Stefan Raab  außerordentlich. Aber auch seine Konkurrentinnen Yana Gercke, Ornella de Santis und Shelly Phillips stehen hoch im Kurs bei den Juroren - und bei den Zuschauern. Nur für Katja Petri ist die Reise nach Baku im Viertelfinale zu Ende. 

Roman Lob, der Mädchentyp ohne Kanten 

Zwei Shows vor dem Finale von Unser Star für Baku ist völlig klar, dass Stefan Raab am liebsten Roman Lob - den etwas langweiligen Mädchenschwarm im Karohemd - in Baku singen sehen würde. Und genau das könnte Deutschland die Chance auf den Sieg beim Eurovision Song Contest (ESC) am 26. Mai in Aserbaidschans Hauptstadt Baku verbauen.

Augenscheinlich will Raab diesmal unbedingt nach zweimal Lena Meyer-Landrut wieder einen Mann ins Rennen schicken. Es ist zudem kein Geheimnis, dass Raab Fan von schmusigen Mädchentypen ist. Bereits 2004 schickte er ein solches Exemplar in den ESC. Max Mutzke - ein echter Typ - landete mit seiner wundervollen Ballade Can’t wait until tonight mit Raabs Hilfe auf Platz eins der deutschen Charts. Beim ESC reichte es immerhin für Platz 8 von 24.

Der 21-jährige Roman Lob ist der aktuelle Publikumsliebling von Unser Star für Baku. Und das, obwohl er bisher kaum Wandlungsfähigkeit und nur wenig kreative Kantigkeit gezeigt hat. Sein Gesang ist professionell und tadellos, doch am Wiedererkennungswert hapert es gewaltig. Wie soll ein junger Mann im Karohemd beim wichtigsten Gesangswettbewerb der Welt mit  hundert Millionen Zuschauern überzeugen, wenn es praktisch kein Alleinstellungsmerkmal gibt?  

Shelly Phillips, der echte Star

Nein, damit Deutschland beim ESC eine Chance auf den Sieg hat, braucht es einen echten Charakter. Eine Souldiva mit Überraschungseffekt - eine wie Shelly Phillips. Die 20-Jährige beweist Woche für Woche, dass sie bekannte Popsongs durch eigene Interpretation komplett zerpflücken und zu etwas Außergewöhnlichem machen kann.

Sicher ist Shelly Phillips die Kandidatin bei Unser Star für Baku, die am stärksten polarisiert. Im Viertelfinale am Abend ist sie nur haarscharf am letzten Platz vorbeigeschrammt. Doch ihre Einzigartigkeit ist unverkennbar - und nur damit holt man große Siege.  

cvd/news.de

Leserkommentare (7) Jetzt Artikel kommentieren
  • Fiona
  • Kommentar 7
  • 16.02.2012 21:38

Bleibt wohl nur Ornella übrig. Wenn auch leider mit nur mäßigen Chancen. Die heute geträllerten 0/8/15 Titelchen mit dem dünnen Stimmchen sind nicht die besten Attribute. Die Verrenkungen des Unterkörpers wie auch das Schneewittchengesicht reichen nicht, um das Charisma der "seltenen" (von mir aus auch "seltsamen") Lena zu erreichen! Roman ist unübertrefflich an Farblosigkeit, es ist nicht zu fassen. Mag sein, dass er Life das dortige Publikum und die Jury erreicht, durch den Äther meiner Glotze kommt da ein netter DSDS-kompatibler Normalo. Ja Alina, ääähhmm..keiner soll sich verbiegen.

Kommentar melden
  • HAH
  • Kommentar 6
  • 11.02.2012 21:41

Ornella!!!

Kommentar melden
  • Mike Charles
  • Kommentar 5
  • 10.02.2012 18:42

Ja selbstverständlich. Natürlich waren alle Teilnehmer sehr interessant, aber Roman Lob war ein wenig interessanter. Er hat seine Vorstellung etwas anders dargeboten, als die meisten anderen, halt mit einem etwas Pep. Wer das nicht versteht, versteht die Welt nicht. Mein Votum gehört Roman Lob...

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig