«Hannah Mangold & Lucy Palm» Weibliches Ermittlerduo im Testbetrieb

Sat.1 geht in die Krimioffensive: Nach Wolff - Zurück im Revier schickt der Sender heute zwei neue Ermittlerinnnen auf Streife. Anja Kling spielt eine Kommissarin mit Trauma, Britta Hammelstein eine kesse Nachwuchspolizistin. Das ungleiche Paar muss gleich zwei Fälle lösen.

Hannah Mangold und Lucy Palm (Foto)
Anja Kling (links) und Britta Hammelstein ermitteln bei Sat.1 auf Probe. Bild: Sat.1/Conny Klein

Eine Woche nach Wolff - Kampf im Revier testet Sat.1 heute Abend eine weitere neue Krimiserie in Spielfilmlänge. Die Pilotepisode von Hannah Mangold und Lucy Palm führt zur Hauptsendezeit eine traumatisierte Kommissarin mit einer unkonventionellen Nachwuchspolizistin zusammen. Dieses Konzept klingt simpel. Doch es funktioniert vorzüglich, da die Hauptdarstellerinnen Anja Kling und Britta Hammelstein ausgezeichnet miteinander harmonieren.

Seit sie hilflos mit ansehen musste, wie die Freundin ihrer Tochter erschossen wurde, wird Hannah Mangold (Anja Kling) von Angstzuständen geplagt. Ihre Arbeit als Kommissariatsleiterin musste sie deswegen aufgeben. Doch nun ist sie als einfache Polizistin in ihr Revier zurückgekehrt. An der Seite der coolen Lucy Palm (Britta Hammelstein) muss sie sich allerdings erst ganz neu beweisen.

Anja Kling: Die mit dem Sexappeal

Palm ist von ihrer psychisch labilen Partnerin zunächst wenig begeistert. Doch bereits ihre ersten gemeinsamen Fälle schweißen die ungleichen Frauen zusammen. Konfrontiert werden sie dabei mit einem brutalen Vergewaltiger sowie mit einem Psychotherapeuten, der seine Klientinnen offenbar vorsätzlich in den Selbstmord treibt.

Neuentdeckung Britta Hammelstein mit Glanzleistung

Hannah Mangold und Lucy Palm setzt gleich in der Pilotepisode dicke Ausrufezeichen. Der TV-Krimi präsentiert vielschichtige Figuren, einen packenden Plot und zwei Hauptdarstellerinnen, die überzeugen. Neben Anja Kling, die vorzüglich die labile Kommissarin mimt, glänzt Newcomerin Britta Hammelstein als unbändige Ermittlerin. Der 30-jährigen Schauspielerin gelingt dabei der Spagat, in der einen Szene wie eine zerbrechliche Teenagerin und in der anderen wie ein ruppiger Cop zu wirken.

In ihren Rollen harmonieren Kling und Hammelstein auch deshalb so gut, weil ihre Figuren starke und schwache Seiten zeigen, die sich gegenseitig ergänzen. So spielt Kling eine erfahrene, aber psychisch angeknackste Ermittlerin. Hammelstein ist hingegen als charakterlich gefestigte Frau zu sehen, die sich dennoch eine gewisse Unbekümmertheit bewahrt hat. Die Beziehung der beiden ist nicht nur ausbaufähig, sie ist vom ersten Augenblick an spannend und originell.

Fortsetzung noch ungewiss

Hinzu kommen zwei Krimihandlungen, die Regisseur Florian Schwarz geschickt miteinander verwebt. Wobei sich Palm in erster Linie um den Vergewaltiger kümmert, während sich Mangold in die Fänge des ominösen Psychoanalytikers begibt.

Das alles macht Hannah Mangold und Lucy Palm zu einer Krimiserie, die eine Chance verdient. Ob tatsächlich neue Episoden gedreht werden, hängt indes von der Publikumsgunst ab. Sollte der Pilot auf genügend Interesse stoßen, werden in loser Folge weitere Krimis in Spielfilmlänge fürs Sat.1-Abendprogramm produziert.

Wolff - Kampf im Revier fiel derweil beim Publikum weitgehend durch. Das Comeback des legendären Sat.1-Kommissars blieb in der Vorwoche mit 9,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinter den Erwartungen zurück. Damit blickt Wolff einer ungewissen Zukunft entgegen. Damit es Mangold und Palm anders ergeht, hilft heute Abend nur eines: Einschalten!

Titel: Hannah Mangold und Lucy Palm
Regie: Florian Schwarz
Darsteller: Anja Kling, Britta Hammelstein, Dirk Borchardt
Sendetermin: Dienstag, 24. Januar 2012, 20.15 Uhr, Sat.1

zij/ruk/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Chucky
  • Kommentar 1
  • 26.01.2012 22:29

Ich bin einfach total begeistert ich hasse Krimis und dann schlägt so eine Bombe auf Sat.1 ein. Es hat einfach diese spannenden Thriller Eigenschaften und ist dadurch eindeutig was für junge Leute.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig