«X Factor» Goldene Raffaela hält Das Bo im Geschäft

X Factor (Foto)
Raffaela Wais singt sich ins X-Factor-Finale. Bild: Vox /Frank Hempel

Von news.de-Redakteur Martin Walter
Eine heiße Beyoncé-Kopie und ein lachender Verlierer: Bei X Factor stehen die Finalisten fest. Sarah Connor und Das Bo dürfen dank der Zuschauer durchatmen, Till Brönner muss sich von einem beeindruckenden Schützling trennen.

Rufus Martin konnte auch nach seinem Ausscheiden noch lachen. Als «einen der besten Sänger Deutschlands», kündigte sein Mentor Till Brönner den Abschiedsauftritt des sympathischen Wahl-Münchners an. Trotz zweier toller Darbietungen war für den Vollblutmusiker im Halbfinale Schluss, im Finale von X Factor stehen Nica Joe, David Pfeffer und Raffaela Wais.

Und dafür hatten die Zuschauer gesorgt, denn dieses Mal gab es weder ein Gesangsduell, noch eine Juryentscheidung. Die Macht der Entscheidung lag ganz allein bei den Anrufern. Darüber waren alle drei Juroren froh, wie Sarah Conor vor der Entscheidung ehrlich zugab. Vor allem Till Brönner blieb die Qual der Wahl zwischen seinen beiden Kandidaten erspart.

«X Factor»
Kandidaten, Tränen und Weltstars
Rufus (Foto) Zur Fotostrecke

Dieses Dilemma hatte in der vergangenen Woche Das Bo zu einem Ausraster verleitet. Der entschuldigte sich dieses Mal kleinlaut bei Moderator Jochen Schropp, bevor die Zuschauer ein salomonisches Urteil fällten. Salomonisch deshalb, da es - bis nächste Woche - für Frieden in der Jury sorgen sollte. Denn jeder der drei Juroren hat weiterhin ein heißes Eisen im Feuer. Sarah Connor darf ihre Zöglinge Nica & Joe pushen, David Pfeffer geht für Till Brönner ins Rennen und Das Bo hofft auf Nesthäkchen Raffaela Wais.

Die hatte sich mit sexy Gold-Outfit und Beyonce Knowles Singles Ladies fürs Finale beworben - ein Hingucker. Und dann hatte auch noch Tim Bendzko Stimmung für die Schöne betrieben. «Sie hat ne super Stimme und sie sieht extrem gut aus», säuselte der Frauenschwarm nach seinem Auftritt verschmitzt. «Sie hat's verdient!», freute sich Mentor Das Bo über den Finaleinzug seines Schützlings.

Mutig auch: Moderator Jochen Schropp nutzte die große Bühne mal eben für private Zwecke. Kurz vor der großen Entscheidung gratulierte er seiner besten Freundin zum Geburtstag - vor Millionenpublikum. Wenn das mal keine exklusiven Geburtstagsgrüße waren.

Für die drei Finalisten geht es am kommenden Dienstag mit dem Finalkampf weiter. Wer bis dorthin nicht auf David Pfeffer, Raffaela Wais und Nica & Joe verzichten kann, der darf die X-Factor-Anwärter am Samstag bei The Dome auf RTL2 bestaunen.

Die komplette Show gibt bei Voxnow in voller Länge zu sehen.

ruk/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig