Neue Gerüchte Til Schweiger bald «Tatort»-Kommissar?

Til Schweiger bald beim Tatort? (Foto)
Til Schweiger fotografiert bei der Verleihung des Medienpreises Bambi während der After-Show-Party mit seinem Handy. Bild: dapd

Offenbar soll Til Schweiger bald die Rolle des Hamburger Tatort-Kommissars übernehmen. Schweiger hatte vor Jahren bereits mit einer Tatort-Rolle geliebäugelt, heute schweigt er zu den Gerüchten.

Die ARD wolle den Schauspieler und Filmemacher als Kommissar für den Hamburger Tatort verpflichten, der 47-Jährige sei bereit, berichtet die Bild-Zeitung. Die Verträge seien fertig, schreibt das Blatt und beruft sich dabei auf Produktionskreise. Sie würden bis Ende des Jahres unterschrieben. Thomas Schreiber, Leiter des Fiktion und Unterhaltung beim NDR, sagte: «An Spekulationen beteiligen wir uns nicht.»

Laut Bild sind mit Schweiger zwei Tatort-Folgen pro Jahr geplant. Die ersten Dreharbeiten «rund um Hafen und Reeperbahn» sollen demzufolge im Frühsommer 2012 beginnen. Bei Schweigers Management war auf Anfrage zunächst kein Statement zu erhalten. Bereits im September hatte es Medienberichte gegeben, wonach Schweiger Tatort-Kommissar werden soll. Der NDR hatte diese auch seinerzeit als Spekulation bezeichnet. «An Spekulationen - so faszinierend oder absurd sie auch sein mögen - beteiligen wir uns nicht», hatte Schreiber bereits damals mitgeteilt.

New Faces Award
Schweiger Tochter ganz groß
Emma Tiger Schweiger und Meret Becker (Foto) Zur Fotostrecke

Mehmet Kurtulus hört als Hamburger Ermittler auf

Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass Mehmet Kurtulus, der seit 2008 als verdeckter Ermittler Cenk Batu im Hamburger Tatort die Hauptrolle spielt, nach sechs Folgen aufhören wird. Kurtulus erklärte, einziger Grund dafür sei Lust auf Veränderung.

Vom NDR kommt zudem der Tatort um die niedersächsische Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler), in Kiel ermittelt Klaus Borowski (Axel Milberg) mit seiner neuen Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli), in Bremen sind Sabine Postel als Hauptkommissarin Inga Lürsen und Oliver Mommsen als Kommissar Stedefreund im Einsatz.

Schweiger, der unter anderem die Erfolgsfilme Keinohrhasen und Zweiohrküken ins Kino brachte, spielte in den 90er Jahren zu Beginn seiner Karriere in der ARD-Reihe Die Kommissarin schon an der Seite von Hannelore Elsner einen Polizisten. Das war seine zweite Rolle im Fernsehen nach der Lindenstraße. 2005 hatte er dem Spiegel gesagt: «Ich wollte immer zum Film und habe von einer schönen, saftigen Rolle im Tatort geträumt.»

Laut Bild waren zehn neue Hamburger Tatort-Konzepte in der engeren Wahl, überzeugend seien auch Jürgen Vogel und Wotan Wilke Möhring gewesen. In der ARD gebe es deshalb Überlegungen, die beiden jetzt in andere Krimis einzubinden - oder als Partner von Schweiger im Tatort.

cvd/pfj/news.de/dapd

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Wilfried
  • Kommentar 1
  • 05.12.2011 10:50

Also mir reicht das schon lange ! Selbstgefällig bei Harald Schmitt und besoffen auf der Bühne. Und und und ..... ! Wér von seinen Fans lebt ( und das nicht schlecht ) sollte Ihnen und der Öffentlichkeit mit dem entsprechenden Respekt begegnen. Wer das nicht kann, sollte am Starnberger See Fische fangen und die Leute in Ruhe lassen.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Tatort-Kommissare
WELCHE ERMITTLER MöGEN SIE AM LIEBSTEN?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige