«Polizeiruf»-Ermittler Krause auf Solopfaden

Horst Krause (Foto)
Tritt bald in seinem dritten eigenen Spielfilm auf: Horst Krause als Dorfpolizist Horst Krause. Bild: RBB

Von news.de-Redakteur Cord Krüger
Im gestrigen Polizeiruf kam Dorfpolizist Horst Krause einfach zu kurz. Die letzten 20 Minuten musste Maria Simon ohne ihn auskommen. Ob Krause das gewurmt hat? Bald darf er jedenfalls wieder alleine ran. In seinem dritten Film Krauses Braut.

TV-Quoten

Er ist der gemütliche Streifenpolizist aus dem Polizeiruf in Brandenburg, gutmütig, ehrlich und unbestechlich: Horst Krause. Als echter Wachtmeister vom Dorf nimmt Krause eine Ausnahmestellung in der deutschen Krimilandschaft ein. Doch nicht nur charakterlich ist Krauses Figur etwas Besonderes: Sie tritt in eigenen Filmen auf.

Zwei dieser sogenannten Spin-Offs wurden 2007 und 2009 ausgestrahlt. Im Dezember folgt sein drittes Soloabenteuer, Krauses Braut. Während im Polizeiruf der Ermittler Krause gefordert ist, geht es in seinen eigenen Geschichten um sein privates Leben.

Gestern in Polizeiruf 110 - Zwei Brüder kam Krause in den letzten 20 Minuten praktisch gar nicht zum Zuge. In seinem eigenen Film wird das natürlich ganz anders. Dort hält ihn auch kein Mord auf Trab, sondern die bevorstehende Hochzeit seiner Schwester.

«Polizeiruf 110»
Bäuchlein wechsel dich

Meta (Angelika Böttiger) hat mit ihren fast 60 Jahren noch einmal ihr Herz verloren. Der Kölner Taxifahrer Rudi Weisglut (Tilo Prückner) ist ihr Auserwählter. Nicht genug, dass die rheinische Frohnatur Krauses beschauliches Heimatdorf Schönhorst bei seinen Besuchen auf den Kopf zu stellen pflegt. Plötzlich scheint Meta auch ein Geheimnis vor ihrer Familie zu haben.

Krause und seine Schwester Elsa (Carmen-Maja Antoni) sind entsetzt, als sich herausstellt, dass Meta und Rudi nach Köln ziehen wollen. Was soll nun aus ihrem gemeinsamen Gasthof werden?

An seiner Figur schätzt Horst Krause vor allem ihre Beständigkeit. Seit über 20 Jahren ermittelt er im Polizeiruf in der brandenburgischen Provinz. «Die Polizeiruf-Schreiber sind leider verschiedene, so dass ich bei jedem neuen Polizeiruf dafür Sorge trage, dass Polizeihauptmeister Krause auch der Polizeihauptmeister Krause bleibt», sagt Krause. «Meine Figur muss nicht weiterentwickelt werden.»

Experimente wird es also in Krauses Braut nicht geben. Dafür ist der dritte Spielfilm des Dorfpolizisten mit den Schauspielschwergewichten Tilo Prückner, Fritzi Haberlandt und Dominique Horwitz hochkarätig besetzt. Das verspricht perfekte vorweihnachtliche Fernsehunterhaltung.

Das Erste zeigt Krauses Fest am 20. Dezember 2011 um 20.15 Uhr. Für alle, die nicht so lange warten wollen, läuft der Film schon am 30. November um 20 Uhr im Kino International in Berlin sowie am 6. Dezember im Filmmuseum Potsdam.

car/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Tatort-Kommissare
WELCHE ERMITTLER MöGEN SIE AM LIEBSTEN?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige