«Bauer sucht Frau» Riesen-Skandal um erzwungene Küsse

Küsse auf Befehl und Tränenflüssigkeit für die Augen: Die RTL-Kuppelshow Bauer sucht Frau gerät mit fragwürdigen Methoden in die Schlagzeilen. Kandidatinnen werden an falsche Bauern verkuppelt und für die Quote das Flirten geübt.

Bauer sucht Frau (Foto)
Wie echt sind die Küsse zwischen Rolf und Sylvia? Bild: RTL
TV-Quoten

Zweifelhafte Praktiken sind bei RTL-Doku-Soaps anscheinend an der Tagesordnung. Nicht nur, dass im vergangenen Jahr Tine Wittler in ihrer Sendung Unterm Hammer mit dubiosen Machenschaften auffiel. Auch Kollegin Vera Int-Veen zeigte sich in Mietprellern auf der Spur von ihrer ganz und gar unsozialen Seite, als sie einen Behinderten bloßstellte.

Nun gerät auch Inka Bause und ihre RTL-Schmonzetten-Show Bauer sucht Frau mit höchst fragwürdigen Vorgehensweisen in die Schlagzeilen. Denn so kuschlig-schön, wie es jeden Montagabend den Zuschauern aufgetischt wird, geht es in der Kuppel-Soap offenbar gar nicht zu.

«Bauer sucht Frau»: Handfeste Landwirte und ein schwuler Jungbauer

Nachdem bereits gestern bekannt wurde, welche Knebelverträge die Kandidatinnen einhalten müssen, folgt nun die nächste unglaubliche Enthüllung. Einem Bericht der Bild zufolge zählt bei Bauer sucht Frau alles, nur nicht die Liebe. Die drei Beinahe-Bäuerinnen Melanie, Charlyn und Ramona decken den TV-Schwindel auf.

Falsche Landwirte und gestellte Küsse

Die 32-jährige Melanie kam nach dem Hoffest zu Pferdewirt Dirk in die Oberlausitz. Dass der liebe Dirk gar kein echter Bauer ist und keinen wirklichen Hof hat, sondern sein Geld mit Kutschfahrten verdient, war da noch das geringste Übel.

Flimmerkiste: Bauern suchen wieder Frauen - und Männer
Video: news.de

Zweifelhafter erscheint der großen blonden Melanie eine gewisse «Realisatorin», die dafür sorgen soll, dass der Zuschauer jede Menge romantische Bilder zu sehen bekommt - egal ob echt oder nicht. So habe Melanie ihren Bauern auf Anweisung ein «Ich habe mich in dich verliebt» zusäuseln und ihn zur Krönung des Ganzen küssen müssen, packt die Kandidatin jetzt aus. Immer und immer wieder mussten die Szenen nachgestellt werden. Solange, bis es auch «glaubwürdig» aussah.

Charlyn musste Flirten üben

Verschaukelt kam sich auch Charlyn (29) aus Coburg vor. Sie wollte eigentlich Bauer Uwe kennenlernen. Stattdessen wurde mit ihr das Flirten geübt. Genutzt hat es nichts, Bauer Uwe entschied sich für die Bayerin Iris. Um Charlyn einen fernsehreifen Abgang zu verschaffen, bekam sie von einem Mitarbeiter Augentropfen verabreicht, damit ihr dicke Kullertränen übers Gesicht liefen. Noch drei warme Worte zum Abschied und schon ist die RTL-Inszenierung fertig.

Köchin Ramona (36) staunte beim Hoffest nicht schlecht, als sie feststellen musste, dass Bauer Thomas eigentlich kein richtiger Landwirt sondern Busfahrer ist! Dass er sie dann auch nicht auswählte, stört die Hessin nicht, ein Leben auf dem Land hatte sie sich sowieso ganz anders vorgestellt.

Die Zuschauer angesichts solcher Methoden wohl auch. Welche Küsse sind bei Bauer sucht Frau überhaupt noch echt?

«Bauer sucht Frau»: Diese Landwirte sind zu haben

cvd/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (35) Jetzt Artikel kommentieren
  • gucci
  • Kommentar 35
  • 22.11.2011 14:24

Ich habe mir den größten Teil der Kommentare durchgelesen und muss doch feststellen, dass alle die Sendung gesehen haben; denn sonst könnten sie ja nicht mitreden. Fakt ist, das einzig und allein das Geld zählt.Fremdschämen müßte hierfür das Unwort des Jahres werden.

Kommentar melden
  • catsmaus
  • Kommentar 34
  • 31.10.2011 16:27

egal was geschrieben wird über bauer sucht frau ich bin ein grosser fan dieser serie sicherlich gibt es ein paar tricks um manchen unerfahrennen bauern der noch nie eine freundin hatte auf die sprünge zu helfen na und

Kommentar melden
  • Werner4321
  • Kommentar 33
  • 31.10.2011 12:10

Na, ja Schwule mit Sau in einen Vergleich zu setzen ist etwas heftig und grenz an bösartig. Deswegen das zu verbieten ist auch unsinnig. Aufklärung ist wichtig und größere Darstellung, dass die Situationenen frei erfunden sind. Wie auch bei sogenannten "Reality-Shows". Aber, wenn man das als reine Schow ansieht. Ich bedauere nur die die als Betroffene auf solche Machenschaften reinfallen. Werner

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig