«Bauer sucht Frau» Schweinebisse und Machosprüche

Bauer sucht Frau (Foto)
In der Küche helfen, ist nicht sein Ding. Rolf sieht lieber zu, wie Silvia arbeitet.  Bild: RTL

Ina BongartzVon news.de-Redakteurin
Der erste Arbeitstag bei Bauer sucht Frau steht an und das große Nörgeln beginnt: Bei manchen Damen erwachen Fluchtgedanken. Nur Zahntechniker Veit findet seinen Pferdewirt Philipp einfach umwerfend und plant schon die Zukunft.

TV-Quoten

Nun haben sie den Salat. Beim Scheunenfest war noch alles ganz schön und so nett, doch nach der ersten Nacht auf den Bauernhöfen müssen die Kandidaten bei Bauer sucht Frau nun an Tag eins richtig mit anpacken. Dass sie dazu durch Knebelverträge von RTL verpflichtet sind, ist vor einigen Tagen bekannt geworden. Fünf Tage müssen die Frauen mindestens auf den Höfen ausharren. Klar, RTL braucht Sendematerial. 

Also Tag eins. Und der lässt bereits so manche Dame sagen «Ich wollte nur noch weg» (Diana) oder «Das finde ich total furchtbar» (Silvia). Obendrein musste sich Kandidatin Iris gegen Schweinebisse wehren, als sie mit Bauer Uwe ab in die Schweinebox musste.

Besonders hart hat es aber die 42-jährige Silvia getroffen. Ihr Bauer Rolf lässt sie erstmal seinen Trecker putzen, er steht derweil Zigarette rauchend daneben und gibt Anweisungen. Später in der Küche fordert Silvia Hilfe beim Essen kochen von Rolf. Doch der macht klare Machoansagen: «Kochen kann ich nicht. Das ist auch nicht meine Aufgabe. Wenn ich schon eine Frau im Haus habe, muss sie das auch machen.»

«Bauer sucht Frau»
Handfeste Landwirte und ein schwuler Jungbauer

Spätestens jetzt dürfte auch Silvia klar sein, dass es einen Grund gibt, warum Bauer Rolf seit 20 Jahren keine Frau mehr hatte. Und der ist so gar nicht idyllisch. Doch nun muss sie noch mindestens weitere vier Tage mit ihm aushalten.

Haben Philipp und Veit die wahre Liebe gefunden?

Nur bei Pferdewirt Philipp und seinem Zahntechniker Veit scheint alles eitel Sonnenschein. Die beiden verschwenden keine Zeit, wenn’s ums Flirten und Küssen geht. RTL wird’s freuen. Das Kuppelformat braucht ganz dringend ein wenig Harmonie. 

Ob beim gemeinsamen Frühstück, beim Minischweinchenfüttern oder beim ersten gemeinsamen Ausritt - die beiden Männer leben ihre Turteleien vor den Kameras aus. Und haben damit offenbar kein Problem. Im Gegenteil. Veit meint. «Philipp ist schon ein richtiger Mann. Gut möglich, dass er bald mein Mann sein wird.» Hört RTL da etwa schon die Hochzeitsglocken wie einst bei Josef und Narumol läuten? Lediglich bei einem Kuss zwischendurch sind sich Philipp und Veit nicht ganz einig, wie sehr ihre Zungen dabei involviert sein dürfen. Ein Problem, für das der Sender dankbar sein kann. 

«Bauer sucht Frau»
Diese Landwirte sind zu haben

Schließlich ist das schwule Pärchen der Joker dieser Staffel. Während die übrigen Single-Bauern nur plattes in Sachen Anbändelungsgeschichtchen zu bieten haben, dürften sich die Zuschauer vor allem dafür interessieren, wie Philipp und Veit ihre Liebe zueinander entdecken. Die Einschaltquoten geben RTL jedenfalls recht. 

Bestes Zitat: «Zum Arbeiten kann ich sie gebrauchen.» (Bauer Rolf freut sich über die Putzfähigkeiten von Silvia.)

Folge verpasst? Hier gibt es die ganze Episode zum Nachschauen. 

cvd/news.de

Leserkommentare (5) Jetzt Artikel kommentieren
  • Scampolo
  • Kommentar 5
  • 15.11.2011 14:09

Also ich denke der Rolf sollte alleine bleiben, was der sucht ist eine bi^llige Arbeitskraft für den Hof plus ein Tussi für`s Bett. Dieses Gesabber ist nicht zum aushalten. Manieren hat er gleich Null und vielleicht zuerst Mal einen Kurs machen wie man mit Frauen umgeht wäre angebracht. Mich wundert nich das der noch alleine sitzt, den möchte ich nicht wenn`s der letzte mann der Welt wäre. Auch Friederich sollte alleine bleiben dann muss sich niemand anstrengen sein gelispel zu verstehen. Auch er sucht ne billige Putzfrau und ne Arbeitskraft für das Haus.

Kommentar melden
  • Gudde
  • Kommentar 4
  • 01.11.2011 19:05

Eigentlich können einem die Kandidaten, die hier von RTL vermarktet werden, nur leid tun. Aber wer sich auf so was einlässt, ist selber Schuld. Ich muß gestehen, dass ich auch schon schmunzelnd einige Folgen dieser Serie gesehen habe. Selten soviele weltfremde Kandidaten in einer Sendung gesehen.

Kommentar melden
  • traveller43
  • Kommentar 3
  • 01.11.2011 18:35

Der Joker der Staffel hat einen Tatsch von Hollywood-Insenierung. Es ist einfach zu perfekt, was ausgestrahlt wird. Man hat den Eindruck, dass die Beiden sich schon länger kennen und die Szenen bis auf das kleinste Detail einstudiert sind. Im Gegensatz zu den anderen Paaren flimmern sie lebensfremd über die Mattscheibe.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige