«Doctor's Diary» Gretchen Haase macht Schluss

«Doctor's Diary» (Foto)
Laura Osswald (von links), Florian David Fitz, Diana Amft und Kai Schumann machen Schluss mit der RTL-Serie Doctor's Diary. Bild: dpa/Karlheinz Schindler

Jetzt kann auch kein Arzt mehr helfen: Die erfolgreiche Comedyserie Doctor's Diary wird nach drei Staffeln eingestellt. Für das Aus gibt es einen einfachen Grund: Diana Amft und ihre Kollegen haben einfach keine Zeit zum Drehen.

Die Gerüchteküche brodelte schon seit langem. Erst kürzlich sagte Dr. Gretchen Haase alias Diana Amft in einem Interview mit news.de, dass sie zwar gerne Doctor's Diary fortsetzen wolle, aber wenig Zeit für eine vierte Staffel der Serie habe. Ebenso würde es ihren beiden Serienpartnern Florian David Fitz und Kai Schumann ergehen. Der Erfolg der Serie kurbelte die Popularität der drei Hauptdarsteller an. Speziell Diana Amft soll nach Doctor's Diary so viele Angebot erhalten haben, dass sie kaum Zeit für weitere Dreharbeiten zu der erfolgreichen RTL/ORF-Koproduktion fand.

Jetzt bestätigt RTL die Gerüchte: «Nach vielen Gesprächen mit allen Beteiligten vor und hinter der Kamera ist jetzt klar, dass sich das Team von Doctor's Diary auf längere Sicht nicht mehr zusammenbringen lässt, da sie von anderen Projekten beansprucht werden», erklärte die RTL-Bereichsleiterin Fiction, Barbara Thielen. «Wir bedauern diesen Umstand sehr und hätten gerne noch eine weitere Staffel beauftragt.»

Doctor's Diary
Dr. Gretchen Haase in den OP!

Doctor's Diary ist eine Comedyserie rund um das etwas chaotische Leben der Assistenzärztin «Gretchen» Haase. Die Koproduktion von RTL und dem österreichischen ORF startete im Sommer 2008 im Fernsehen, die letzte Staffel lief im Januar und Februar dieses Jahres. Sie war die erfolgreichste und erreichte nach RTL-Angaben einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,5 Prozent bei den jüngeren Zuschauern (14 bis 49 Jahre).

boi/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig