«Die Geissens» Die Proll-Millionäre plündern Hongkong

Mundschutz tragen und Maden essen: Die Geissens jetten im Luxusflieger nach Hongkong. Doch was dort auf Papa Robert wartet, schockt den Millionär. Von Luxus keine Spur. Stattdessen soll er in zweifelhaften Buden dinieren.

Die Geissens (Foto)
Eine schrecklich glamouröse Familie: Die Geissens Bild: RTL2

Die Geissens residieren während ihrer Weltreise immer noch im stinkreichen Dubai. Natürlich zieht es PS-Fan Robert sofort zur Formel-1-Strecke nach Abu Dhabi, wo er sich unter den Augen seiner Familie am Fahrsimulator austobt. Ebenfalls im Kurztrip enthalten: Eine Yachttour mit Traumblick auf Dubais Skyline sowie der Gang auf das höchste Gebäude der Welt, den über 800 Meter hohen Burj Kalif, wie ein Blick in unsere Fotostrecke verrät.

Doch vor allem für Papa Robert wird der Ausflug zur Qual. Der Ärmste leidet an extremer Höhenangst und traut sich keine drei Schritte auf die luftige Aussichtsplattform. Was macht man nicht alles, um vor der Familie den starken Mann zu mimen. Da nützt dem sonst so schlagfertigen Robert Geiss selbst sein ganzes Geld nichts - irgendwie beruhigend. Doch lange können Die Geissens nicht in den Emiraten bleiben, die nächste Station der eigenwilligen Weltreise steht an: Hongkong.

Und auch dort warten allerlei skurrile Vorkommnisse auf die charmanten Millionäre. Muss es sein oder ist es Blödsinn, wenn die ganze Familie einen Mundschutz trägt? Für Robert natürlich ein absolutes Muss. Die einzelnen Familienmitglieder sind da offensichtlich anderer Meinung. Zunächst aber lockt der Vogelmarkt mit allerlei kuriosen Tieren, danach geht es weiter zum Ladies Market.

Spezialitäten für den Millionärsmagen

Hier gibt es zwar einiges zu kaufen und zu bestaunen – allerdings nicht das, was Robert vermutet. Er denkt, es warten leicht bekleidete chinesische Damen in Dessous auf ihn. Doch da liegt der Lebemann weit daneben. Stattdessen gibt es alles, was das Damenherz begehrt, was wiederum Robert ein ums andere Mal auf die Palme bringt.

«Die Geissens»: Eine schrecklich glamouröse Familie

Opa Reinhold hingegen freut sich: Er kann eine Perücke erstehen und sich das mehr als lichte Haupthaar abdecken. Ganz nebenbei gibt er eine lupenreine Bewerbung fürs nächste RTL-Dschungelcamp ab: Er verspeist eine Made nach der anderen. Da ergreift sogar der sonst so harte Robert schnell die Flucht. Von seinen drei Damen ganz zu Schweigen.

Auch das anschließende Essen wird selbstverständlich landestypisch eingenommen. Ob die europäischen Millionärsmägen dieses Abenteuer unbeschadet überstehen? Vor allem Robert hadert mit seinem Bauchgefühl, leichte Krämpfe hätte er schon nach dem Essen. «Es ging aber!», ist das Fazit des Unternehmers. In der kommenden Woche geht es in Hongkong für Die Geissens dann zum Pferderennen und in einen ganz speziellen Wellness-Salon. Und auch dort läuft natürlich wieder nichts so, wie es soll.

An dieser Stelle gibt es die aktuelle Folge noch einmal zu sehen.

Bestes Zitat: «Wenn ich keine blöden Sprüche mehr mache, bin ich tot.» (Robert kennt sich ziemlich gut.)

cvd/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig