«Harald Schmidt Show» Wo ist Dirty Harry, Herr Schmidt?

Bombastische Rückkehr? Late-Night-King Harald Schmidt meldet sich mit einer eher lauwarmen Brühe aus braver Lästerei gegen Günther Jauch und alten Witzen mit Olli Dittrich zurück. Doch dann kündigte Hape Kerkeling eine Überraschung an. 

Harald Schmidt (Foto)
Harald Schmidt braucht wohl noch etwas Zeit, um zu seiner einstigen Late-Night-Form zurückzufinden.  Bild: dpa

Vielleicht durfte man von Harald Schmidts Rückkehr zu Sat.1 auch nicht zu viel erwarten. Die erste Show gestern Abend jedenfalls war für den Anfang ganz nett, aber weit entfernt von der Schmidt’schen Hochform. Fast scheint es, als habe Schmidt bei seinem Sat.1-Comeback auf Nummer sicher gehen wollen. Zu sehr.

Harald Schmidt eröffnet seine Rückkehr zunächst mit halbfiesen Lästereien über Günther Jauchs neue Talkshow in der ARD und über «Anne, ich bin auch am Mittwoch happy, Will». Der Zuschauer ahnt zumindest: Jetzt könnte es schön gemein werden. Doch da war’s auch schon wieder vorbei. Und nach einer arg konstruierten Überleitung kommt plötzlich Olli Dittrich durch die Schwingtür. 

Alte Witze mit Olli Dittrich

Harald Schmidt: Bissig am Schreibtisch

Es folgt der zähe Teil der Schmidt’schen Stunde: Schmidt und Dittrich bewerfen sich mit alten Witze wie mit gammeligem Gemüse. So alt, dass sie schon wieder gut sind? Eher nicht. Doch Schmidt zeigt sich hier als cleverer Stratege und fragt Dittrich: «Wenn du ein Comeback hättest, würdest du das auch so machen und alte Witze erzählen? Wie gehst du mit Gags um, die nicht funktionieren?»

Typisch Schmidt, in Selbstdarstellung ist er richtig gut. Er schafft es, versemmelte Halbgags in ironische Statements zu verwandeln, und nimmt damit seinen Kritikern bereits im Vorfeld sämtlichen Wind aus den Segeln. In diesem Moment sieht der Zuschauer: Dirty Harry ist zurück - nur noch nicht 100 Prozent.

Dann endlich betritt Premierengast Hape Kerkeling das Studio: «Ich habe dir zu deiner ersten Sendung, lieber Harald, etwas mitgebracht, und würde am Ende der Sendung gerne etwas ankündigen. Es geht um eine ziemlich große Fernsehsendung.» Sollte nun der eine oder andere bereits Hape Kerkeling in der Moderatorenkluft für Wetten, dass...? sehen, entspricht dies sicher voll und ganz dem Ansinnen Kerkelings. Doch bis zur Auflösung dauert’s noch. 

Harald Schmidt Show: Dirty Harry kehrt zurück
Video: news.de

Schmidt und Kerkeling üben sich zunächst weiterhin im Labern. Traumschiff-Dreh, neue Geschichtsshow im ZDF für Kerkeling und Humor bei den Chinesen. Dann gibt Helmut Zerlett das Zeichen für den Trommelwirbel: Kerkeling verkündet «im Januar ist es soweit... zum ersten Mal für mich... Ich bin... bei Tietjen und Hirschhausen im NDR.» Ja, der Trommelwirbel war also völlig gerechtfertigt. Ansonsten habe er für das kommende Jahr keine großen Pläne.

Heute Abend empfängt Harald Schmidt die Star-Geigerin Anne Sophie Mutter. Und vielleicht packt er dann noch einige der aufgehobenen Gags von gestern Abend aus.

Bestes Zitat: «Wir bleiben politisch wach, das sind wir schuldig.» (Harald Schmidt während ein Gaddafi-Double durchs Bild geführt und ein Mubarak-Double im Krankenbett durch sein Studio geschoben wird.) 

cvd/rzf/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig