Werbung Gierige Promis

Sie wissen einfach nicht, wann es reicht: Deutschlands Promis werben, was das Zeug hält. Allzu oft kommen dabei höchst peinliche Spots heraus. Nach den Top Ten der peinlichsten Promi-Werbung, legt news.de den zweiten Teil nach.

Ja, sie kann auch gut sein. Doch coole Promi-Werbung ist sehr selten zu finden im deutschen Fernsehen. Hape Kerkeling ist eben eine große Ausnahme. Nachdem news.de die zehn peinlichsten Promi-Werbespots gekürt hat, kommt hier nun Teil zwei. Denn auch für peinliche Promi-Werbung gilt: Es wird wohl niemals aufhören.

Für Mediamarkt: Oliver Pocher lässt sich nicht verarschen
Video: YouTube

Von ihm sind die Zuschauer ja peinliche Aktionen gewohnt. Oliver Pocher ist sich nicht einmal zu schade,  als falscher Jörg Kachelmann vor das Mannheimer Landgericht zu fahren und «Ich bin unschuldig!» zu proklamieren. Da verwundert es nicht, dass auch die Pocher'sche Werbung für Media Markt einfach nur peinlich ist. Angeblich lässt er sich nicht verarschen. Hätte er das doch auch den Fernsehzuschauern zugestanden. Übrigens: Auch Komiker Mario Barth machte Werbung für Media Markt. Die steht in Sachen Sexismus und Plattheit der Pocher'schen in nichts nach.

Für einen Textildiscounter: Verona Pooth kann waschen
Video: YouTube

Sie ist als Werbe-Ikone unter anderem für Spinat mit dem Blubb bekannt geworden. Doch mittlerweile macht Verona Pooth Werbung für einen Textil-Discounter, der vor allem wegen Lohndumpings und schlechter Arbeitsbedingungen Schlagzeilen machte. Im Spot zeigt Frau Pooth, dass sie ganz toll mit Waschmaschinen umgehen kann. Und die billigen Shirts sind «besser als wie man denkt.» Na dann ist ja alles gesagt. Leider nicht. Verona Pooth steht bereits für einen neuen Kik-Werbespot vor der Kamera.

Alles für die Bratwurst: Dieter Bohlen bruzzelt
Video: YouTube

Auch nicht besser als Verona Pooth macht es ihr Exmann Dieter Bohlen. Der selbst ernannte Pop-Titan hätte es doch zumindest finanziell nicht nötig, peinliche Werbefilmchen zu machen. Er wagt es trotzdem und dann auch noch für Bratwurst. Doch nicht nur das: Dieter Bohlen wäre nicht Dieter Bohlen, wenn er nicht mindestens eine anzügliche Bemerkung loswerden würde: «Ich steh' auf gut gebräunt und knackig», sagt Bohlen und schaut einer Bikinischönheit, die an seinem Grill vorbeigeht, hinterher. Ja, da darf einem schon mal der Appetit vergehen. 

Für Ferrero: Jan Josef Liefers singt Arien
Video: YouTube

Eigentlich ist er Schauspieler, noch dazu ein gutes Exemplar. Dass sich Jan Josef Liefers dennoch zu zu schlechter Werbung hinreißen lässt, mag man ihm verzeihen. In der Hoffnung, er macht es nie wieder. Der kurze Spot für Rocher beginnt zwar cool, endet jedoch dramatisch schlecht: Liefers singt Oper! Oh, jeeeeeeeeee!

Für eine Baumarktkette: Mike Krüger shoppt online
Video: YouTube

Erinnern Sie sich noch an Mike Krüger? Einst als Sänger und Komiker sehr erfolgreich. Allerdings ist sein letzter großer Hit schon einige Jahrzehnte her. Darum macht Krüger Werbung. Aktuell für einen Baumarkt. Im Bademantel. Mit Quietsche-Entchen. Und natürlich alles voll lustig. Mancher Zuschauer fragt sich sicher: Wo hört Witzigkeit auf und fängt Peinlichkeit an? Der Werbespot mit Mike Krüger zeigt wo. 

Für Rügenwalder: Bei Jörg Pilawa geht's um Wurst
Video: YouTube

Jörg Pilawa gehört zu Deutschlands beliebtesten Showmastern. Für ihn gilt im Grunde das Gleiche wie für Jan Josef Liefers: Wie schade, dass er sich für schnöde Werbung hergibt. Bei Jörg Pilawa geht es um die Wurst. Um Geflügelwurst. Im Spot sagt Pilawa, dass er immer dachte, Geflügelwurst schmeckt nicht. Doch nun wisse er es besser. Wenn er unbedingt Werbung machen will, warum dann nicht wenigstens für etwas, das ihm mehr entspricht. Graue Wohnmobile oder so. Pilawa und Geflügelwurst: Das passt so gut wie Gewürzgurken zu Kakao. 

Fast wie James Bond: Til Schweiger - verboten glatt rasiert
Video: YouTube

Alle Til-Schweiger-Fans müssen jetzt bitte tapfer sein. Ja, der liebe Til kann ja so sexy sein. Doch leider ist das auch schon alles. Und wenn Til Schweiger Werbung für einen Rasierer der Marke Braun macht, dann könnte das im besten Fall sexy sein. Ist es aber nicht. Im Spot rasiert sich Schweiger und wird dann in bester James-Bond-Manier entführt - von zwei Damen, die ihn verboten gut rasiert finden. Richtig, das ist nicht nur nicht logisch, sondern auch derart unzeitgemäß, dass es nur noch zum Fremdschämen reicht.  

Kai Pflaume für Zahnbürsten: Das perfekte Zahnpastalächeln
Video: YouTube

Zu (guter) Letzt, soll hier nun Deutschlands Mister Love - Kai Pflaume - Erwähnung finden. Er ist der Herr Strahlemann schlechthin. Darum sollte es niemanden verwundern, dass Kai Pflaume für elektrische Zahnbürsten wirbt. Nein, wir sind nicht verwundert. Dafür aber peinlich berührt. Im Clip versucht uns der Moderator davon zu überzeugen, wie viel man mit einem strahlenden Lächeln erreichen kann. So wahnsinnig freundlich, so wahnsinnig strahlend, so wahnsinnig zu viel des Guten. 

rut/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig