«3 nach 9» Käßmann als einmalige Judith Rakers

Margot Käßmann (Foto)
Gelunge Moderationspremiere im NDR: Margot Käßmann wusste zu überzeugen. Bild: screenshot news.de (NDR)

Von news.de-Redakteur Martin Walter
Ersatzrolle: Weil Judith Rakers beim Eurovision Song Contest weilt, holte sich Gastgeber Giovanni di Lorenzo Margot Käßmann an seine Seite. Die Theologin lieferte zwischen Fußball und Kirchenmusical ein bemerkenswertes Debüt.

Charlotte Roche und Margot Käßmann - es dürfte schwer sein, zwei Frauen zu finden, die weniger Gemeinsamkeiten aufweisen als die flippige Vulgärbuch-Autorin Roche auf der einen, und die charismatische Theologin Käßmann auf der anderen Seite. Seit gestern verbindet die beiden Frauen neben ihren jeweiligen Buchbestsellern Feuchtgebiete und In der Mitte des Lebens eine zweite Sache: Sie dürfen sich beide die Co-Moderation des deutschen Talk-Dinosauriers 3 nach 9 ans Revers heften.

Als einmalige Vertretung der Roche-Nachfolgerin Judith Rakers, die derzeit beim Eurovision Song Contest (ESC) in Düsseldorf weilt, machte Margot Käßmann ihre Sache an der Seite von Dauergastgeber Giovanni di Lorenzo bravourös. Gemeinsam begrüßten der Herausgeber der Wochenzeitung Zeit und die Kirchenfrau aus Hannover eine gewohnt illustre Runde im Bremer Studio.

Judith Rakers
Von «Miss Tagesschau» zur «Miss 3 nach 9»
Pressetermin 3nach9 (Foto) Zur Fotostrecke

«Das geht Ihnen runter wie Öl»

Und Margot Käßmann gab sich von Beginn an als selbstbewusste und redegewandte Gastgeberin. Wirkten ihre ersten Einschübe bisweilen noch etwas forsch, so befand sich Käßmann beim Thema Afrika-Flüchtlinge, das sie mit der Bremer Tatort-Kommissarin Sabine Postel und dem Friedensaktivisten Elias Bierdel erörterte, sichtbar auf für sie festem, menschlich-moralischen Terrain.

Im grauen Kostüm und mit weißer Perlenkette um den Hals präsentierte sich Käßmann bei ihrer allerersten Moderation im TV gut vorbereitet, verstand es mangelnde Fußball- und Handball-Kenntnisse im Talk mit Lotto King Karl selbstironisch zu verpacken und fühlte sich spätestens beim Gespräch mit Ex-Monrose-Girl Bahar Kizil über das christliche Musical Die zehn Gebote so offensichtlich in ihrem Element, dass sich di Lorenzo zu einem süffisanten Kommentar hinreißen ließ: «Das geht Ihnen jetzt runter wie Öl Frau Käßmann, oder?»

Bemerkenswerte TV-Karriere einer gestolperten Kirchenfrau

Käßmanns medialer Ritterschlag in Deutschlands ältester Talkshow ist umso bemerkenswerter, da noch keine 15 Monate vergangen sind, seit die damalige Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche von der Boulevardpresse tagelang genüßlich über die Titelseiten gezerrt wurde. Die heute 53-jährige Theologin hatte unter starker Alkoholbeeinflussung den Heimweg von einem Essen mit dem eigenen Auto angetreten und dabei eine rote Ampel missachtet. Ein gefundenes Fressen für die Presse, doch Käßmann schob der medialen Hetzjagd durch einen schnellen Rücktritt samt Schuldeingeständnis schnell einen Riegel vor. 

Mit ihrem beherzten Handeln wurde Käßmann nicht nur zu einem Paradebeispiel gelungener Krisenpolitik, sondern erfreut sich seitdem auch größter Popularität in der Bevölkerung. Selbst eine Kandidatur für das Amt der Bundespräsidentin stand kurzzeitig zur Debatte. Auch das ZDF hat sich die Beliebtheit der 53-Jährigen zunutze gemacht und ihr gleich eine eigene Feiertagsreihe im TV gewidmet - die Moderation einer Bibeldoku soll in Kürze folgen.

Sollte sich Judith Rakers in nächster Zeit unerwartet zurückziehen, müsste Radio Bremen und Giovanni di Lorenzo («Moderiert wie eine alte Häsin»)  jedenfalls nicht bange sein. Lediglich den Fluch der Tonprobleme, den Judith Rakers gerade in Düsseldorf erlebte, konnte auch Margot Käßmann nicht von Bremen fernhalten: Auch im 3-nach-9-Studio lief am gestrigen Abend akustisch nicht alles reibungsfrei.

Bestes Zitat: «Drei mal Gast, beim vierten Mal sind Sie schon Moderator» (Margot Käßmann warnt aus der eigenen Erfahrung heraus Schauspieler Dominique Horwitz davor, ein viertes Mal in die Talksendung zu kommen.)

krc/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig