«The Closer» Harter Cop im Blümchenkleid

TheCloser (Foto)
Über den Dächern von Los Angeles: Brenda Johnson (Kyra Sedgwick) und Sergeant David Gabriel (Corey Reynolds) ermitteln im Mordfall eines Bauunternehmers. Bild: VOX/Warner Bros. Entertainment

Von news.de-Redakteur Sven Wiebeck
Mit ihrer unnachahmlichen Art bringt sie jeden noch so hartnäckigen Verbrecher zum Reden: Brenda Leigh Johnson – auch bekannt als The Closer. Vox zeigt ab heute Abend 15 neue Folgen der preisgekrönten US-Krimiserie. In der ersten geht es um den Mord an einem Bauunternehmer.

Als «die größte Lügnerin aller Zeiten», so bezeichnet sie der Anwalt eines Verdächtigen in der neuesten Folge Bausünden. Gemeint ist Deputy Chief Brenda Leigh Johnson aus der preisgekrönten US-Krimiserie The Closer. Vox zeigt ab heute die 15 neuen Folgen der sechsten Staffel, immer freitags um 21.10 Uhr.

Im Polizeijargon steht der Begriff «Closer» für einen Ermittler, der einen Fall zum Abschluss bringt. Brenda Leigh Johnson ist Expertin für Verhöre: brillant darin, mit unschuldigem Blick jeden einzuwickeln und mit raffinierten Taktiken selbst den hartgesottensten und hartnäckigsten Verbrechern ein Geständnis zu entlocken. Ihre vordergründig sanfte, charmante Art täuscht da schon mal.

Die beliebtesten Krimis
Ein Herz für Verbrecher

Ihrer Umwelt gegenüber präsentiert sich die attraktive Mittvierzigerin stets tough, trotz manch hausfraulich anmutenden Blümchenkleides und Sonnenhuts mit Krempe. Zugleich hat sie mit diversen kleinen Neurosen zu kämpfen – und immer einen großen Vorrat an Schokolade und anderen Süßigkeiten in ihrer Schreibtischschublade. Die etwas eigene und eigenwillige Ermittlerin führt ein durchaus glückliches Privatleben, ist in zweiter Ehe allerdings auch mit ihrem Job verheiratet.

Resolut und einfühlsam

Umrahmt von einem seit jeher gut eingespielten und aufspielenden Darstellerensemble gibt Kyra Sedgwick auch in der sechsten Staffel der hochwertigen, meist ruhig erzählten Krimiserie die Leiterin der Major-Crimes-Sonderkommission des Los Angeles Police Department wunderbar angeschrullt. In den neuen Folgen bekommen es die gleichermaßen resolute wie einfühlsame Südstaaten-Lady und ihr hauptsächlich männliches Team unter anderem mit einem mordenden Heckenschützen sowie einem Serienvergewaltiger zu tun und müssen im Fall eines mysteriösen Banküberfalls mit Todesfolge ermitteln.

Zudem muss sich das Sonderkommando mit den Tücken des Alltags auseinandersetzen. Nach dem Umzug in ein neues, topmodernes und technisch bestens ausgestattetes Hauptquartier versuchen die Mitglieder der Spezialeinheit, mit Hightech-Respondern Bürotüren zu öffnen und kämpfen sich an Touch-Screen-Monitoren durch Fallanalysen. Allen voran die Chefin verzweifelt an der neumodischen Ausstattung.

Mord unter dem Sternenzelt

Tut sie sich doch grundsätzlich mit Veränderungen aller Art schwer und bevorzugt entsprechend auch eine «vernünftige Mördertafel», ein simples Flipchart ohne irgendwelchen technischen Schnickschnack. Sie wird nicht per Fernbedienung von der Decke gelassen, sondern einfach in den Raum geschoben. Vor allem der Kampf mit der modernen Büroausstattung lässt in der ersten neuen Folge Raum für komische Momente. Denn auch diese sind fester Bestandteil der Serie – wenn auch nur beiläufig versprüht. Der Humor bleibt meist trocken, nimmt manchmal aber gar slapstickhafte Formen an. 

So etwa, wenn in Bausünden das Mordopfer von einer Stromoberleitung geborgen werden muss. Der Bauunternehmer Steven Beebe wurde mitten in der Nacht auf seinem Balkon erschossen. Pikanterweise schlief zu diesem Zeitpunkt dessen Affäre Cherie im Schlafzimmer nebenan. Sie ist die Ehefrau von Beebes Kunden, Caleb Walker, einem zur Gewalt neigenden Ex-Offizier. Trotz des Umzugschaos’ findet das Team um Deputy Chief Brenda Leigh Johnson schnell heraus, dass der tödliche Schuss von der Terrasse eben dieses betrogenen Ehemannes abgefeuert wurde. Doch ist dieser tatsächlich der Mörder? Immerhin hat er ein Alibi – angeblich. Und die Mordwaffe ist auch verschwunden. Da muss Brenda Leigh Johnson wohl mal nachbohren.

Sendehinweis: The Closer läuft ab heute immer freitags um 21.10 Uhr auf Vox.

pfj/reu/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig