«Two and a Half Men» Filmstudio feuert Charlie Sheen

Von den news.de-Redakteuren Sven Wiebeck und Cord Krüger
Das wilde Leben mit jeder Menge Sex und Alkohol ist für Charlie Sheen beendet - zumindest im US-Fernsehen. Warner Bros. hat den skandalträchtigen Star aus der Erfolgssitcom Two and a Half Men entlassen. Auf Pro7 startet unterdessen heute die neue Staffel.

Warner Bros., das Filmstudio hinter Two and a Half Men, hat drastische Konsequenzen aus Charlie Sheens jüngsten Eskapaden und verbalen Entgleisungen gezogen: Es feuerte seinen Star. In einem Statement heißt es: «Nach gründlicher Erwägung hat Warner Bros. Television die Dienste von Charlie Sheen für Two and a Half Men mit sofortiger Wirkung gekündigt.» Als Begründung führte das Studio gegenüber Sheens Anwalt die «moralische Verworfenheit» des Stars an.

Die Reaktion des Geschassten lies nicht lange auf sich warten. Der Mediendienst TMZ zitiert ihn mit gewohnt markigen Worten: «Das sind gute Neuigkeiten.» Er freue sich darauf, fortan einfach sein Geld einstreichen zu können und nie wieder «diese albernen T-Shirts» tragen zu müssen. Danach beschimpfte er noch den Produzenten der Serie als «Hexenmeister».

Neue Staffel startet auf Pro7

Auch per Webcam und via Twitter ist Sheen weiterhin umtriebig und bot kurzerhand einen Praktikumsplatz in seinem «Team Sheen» an. Bewerber müssten inbesondere «Tigerblut» mitbringen - eine Anspielung auf Sheens eigenwillige Erklärung, mit der er seine Temperamentsausbrüche in einem ABC-Interview zu entschuldigen versucht hatte. Auf Twitter hat Sheen mittlerweile über zwei Millionen Follower.

Mit seiner Entlassung scheint das endgültige Aus von Two and a Half Men besiegelt. Auf Pro7 meldet sich Charlie Harper (Charlie Sheen) heute Abend mit neuen Episoden von Two and a Half Men zurück. Ob es Chelsea (Jennifer Taylor) gelingt, ihren widerspenstigen Verlobten zu zähmen? Ab 21.15 Uhr erfährt man mehr.

Mit den bislang ungezeigten Folgen der siebten sowie den bereits abgedrehten der achten Staffel, hat Pro7 für die deutschen Fans einstweilen noch ausreichend neues Material parat. «Die deutschen Fans können sich somit auf 29 neue Folgen freuen», sagte Christoph Körfer, Pro7-Sprecher und stellvertretender Geschäftsführer des Senders.

In den neuen Episoden von Two and a Half Men kommt Alan (Jon Cryer) nach einer Schlägerei ins Gefängnis, Jake (Angus T. Jones) erlebt seinen ersten Kater, Charlie gesteht Berta (Conchata Ferrel) seine Liebe und es gibt ein Wiedersehen mit unzähligen Verflossenen Charlies' - und mit Rose (Melanie Lynskey).

Humanitäre Hilfe statt Drogenexzesse - Wer's glaubt?

Derweil stellt sich im realen Leben die Frage: Wird Sheen nun humanitärer Botschafter? Der 45-Jährige soll seinen Schauspielkollegen Sean Penn (Milk, Mystic River) auf dessen nächster Reise nach Haiti begleiten und ihm bei den Aufbauarbeiten nach dem dortigen verheerenden Erdbeben helfen. Das bestätigte Penn jüngst dem Promi-Magazin Us.

Penn engagiert sich mit einer eigenen Hilfsorganisation für Haiti. «Ich möchte meinem alten Freund gerne die Bedürfnisse Haitis vor Ort zeigen und ihn mit seinem ungeheuren Esprit unseren hart arbeitenden haitischen Mitarbeitern vorstellen», sagte der 50-jährige zweifache Oscar-Preisträger dem Magazin. Dabei stritt Penn vehement ab, dass Sheen mit der Reise in den Inselstaat bloß von seinen Drogenexzessen und anderen Skandalen ablenken und den Medienwirbel für sich selbst nutzen wolle.

Der Two-and-a-Half-Men-Star hatte Anfang vergangener Woche in der TV-Sendung Access Hollywood erwähnt, dass er möglicherweise nach Haiti gehen werde. Er freue sich «höllisch» auf die Reise, mit der er «die Aufmerksamkeit der Welt» auf die dortige Situation lenken wolle.

Hollywood-Rüpel
Die Skandale des Charlie Sheen

Ob er diese Reise nach den jüngsten Ereignissen jedoch tatsächlich antreten wird, scheint mehr als fraglich. Vermutlich wird Sheen eher wie ein Tiger bis aufs Blut darum kämpfen, möglichst bald mit Geschichten von Sex, Drogen und Videos auf die weltweiten Bildschirme zurückzukehren - und wenn es bloß die Computerbildschirme sind.

Charlie Sheen
Chronologie seiner Entlassung
Video: krc/news.de

ivb/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig