ARD-Sommerkino Mit Lippenstift und Zielfernrohr

«Female Agents» (Foto)
Agentinnen im Einsatz gegen die Nazis: Der Film Female Agents. Bild: ARD

Von news.de-Redakteurin Anne Meyer-Gatermann
Widerstandskampf mit Sex-Appeal: Französische Spioninnen gehen Nazis an den Kragen. Die Reihe ARD-Sommerkino zeigt den Film Female Agents mit einer hinreißenden Sophie Marceau als Spionin. Und Moritz Bleibtreu überrascht als SS-Offizier.

Über Kirschmund und dunklen Kulleraugen flattert die Schwesternhaube. Ihr Blick wird fest, sie zückt eine Waffe und schießt dem Wachen in die Brust. Louise ist eine Partisanin und im Auftrag des britischen Geheimdienstes Special Operations Executive (SOE) als Spionin im Kampf gegen die nationalsozialistische Besatzung Frankreichs im Einsatz. 

Der französische Film Female Agents wird heute Abend in der Reihe ARD-Sommerkino (22.45 Uhr, im Ersten) ausgestrahlt. In deutschen Kinos ist der Film gar nicht gelaufen, nur auf DVD konnte das deutsche Publikum Female Agents bislang sehen. Das ist schade, denn es gibt hier neben der bezaubernden Sophie Marceau einen erstaunlichen Moritz Bleibtreu zu entdecken.

Spionin Louise soll einen britischen Geologen, der sich schwer verletzt als deutscher Soldat ausgibt, aus dem Wehrmachts-Hospital in Pont L'Eveque befreien. Vier Frauen – die taffe Stripteasetänzerin Jeanne, die gläubige Sprengstoffexpertin Gaelle, die Ex-Verlobte eines Nazis Suzy und die italienische Jüdin Maria - sollen ihr dabei helfen. Und dabei setzen sie bewusst auch ihre Attraktivität ein: Patienten und Belegschaft des Krankenhauses lassen sich mit einem Strip wunderbar ablenken.

Sommerkino in Bildern
Höhepunkte der Kinokunst
Tödliche Versprechen (Foto) Zur Fotostrecke

Die Befreiung Frankreichs steht auf dem Spiel

Doch bei der einen Mission soll es nicht bleiben, dass Louises Mitstreiterinnen zum Teil nicht ganz freiwillig in die Spioninnenrolle geschlüpft sind, macht es nicht leichter. Ziel ist es den SS-Oberst Moritz Bleibtreu zu erschießen, der rein zufällig der ehemaliger Geliebte von Suzy ist. Nichts weniger als die Befreiung Frankreichs steht auf dem Spiel.

Die fiktive Geschichte ist am Leben der Widerstandskämpferin Lise Villameur angelehnt, die Sophie Marceau als tapfere Louise verkörpert. Marceau ist auch der unangefochtene Star des Films, sie spielt die Louise mit Entschlossenheit und zeigt unter der kontrollierten Fassade auch große emotionale Not. Moritz Bleibtreu zeigt als SS-Offizier eine erstaunliche schauspielerische Leistung und ein überraschend geschilffenes Englisch. Unfassbar, dass uns die Kinos das vorenthalten haben.

Es ist eine gnadenlose Welt, die dieser Film zeigt, in der der SOE die Frauen eiskalt dem Widerstandkampf opfert und gezielt die weiblichen Reize der Spioninnen einsetzt. Jede einzelne muss sich entscheiden, ob sie das eigene Wohl dem Befreiungskampf unterodnet.

Spannende Action und eine aufwendige Ausstattung, die eine dichte Atmosphäre erzeugt, machen diesen Film zu einem spannenden Erlebnis.

Female Agents, am Donnerstag, den 5. August 2010, um 22.45 Uhr im Ersten.

juz/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige