news.de-Fern-Seher Licht, Schatten und jede Menge Eidechsen

fernseher (Foto)
Der news.de Fern-Seher: In der Woche vom 30.10. bis 5.11. geht es um schönen Schein und dunkle Seiten. Bild: news.de

Von news.de-Mitarbeiterin Juliane Wienß
Zwischen Film und Wirklichkeit verläuft der Graben der Fantasie. Anspruchsvoll wird es, wenn selbst im Film nichts so ist, wie es scheint. In dieser Woche erwarten Sie Highlights mit dunklen Seiten und - kein Zufall - Besuche in und aus der gewesenen DDR.

Wenn Paris die Stadt der Liebe ist, ist Bitterfeld die Stadt sozialistischer Anti-Umwelt-Politik. In ihrem Roman Flugasche stempelte Monika Maron den anhaltinischen Ort als die wohl dreckigste Stadt Europas ab. Am Freitag wagt Maron als Regisseurin eine Rückkehr nach Bitterfeld (23.05 Uhr, ZDF), um das schmuddelige Image zu korrigieren. Die Stadt wird sogar zum wahren Lichtblick: Einer der europaweit größten Solarenergie-Hersteller schreibt hier seit der Wende Erfolgsgeschichte.

Geschichten schreibt am Samstag auch Gerd Wiesler (Ulrich Mühe). Über Das Leben der Anderen (20.15 Uhr, BR), aber nicht als Biograf, sondern als Stasi-Spitzel der ganz überzeugten Sorte. Das ändert sich, als ihm die Neugier seiner Vorgesetzten doch etwas zu privat wird. Das oscar-prämierte Drama mutet authentisch an, Kritik am hollywoodesken Wandel der Hauptfigur vom Saulus zum Paulus sowie einigen Detailungenauigkeiten muss sich Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck allerdings gefallen lassen.

Ein etwas perfides Interesse an seinen Mitmenschen entwickelt auch Mux (Jan Henrik Stahlberg). Auf den ersten Blick ist er so etwas wie ein Guerilla-Pädagoge: Mit radikalen Methoden belehrt er Schwarzfahrer, Einbrecher oder Graffiti-Sprayer – aus Eigeninitiative und als gewinnbringendes Geschäft. Aber hinter der Fassade des idealistischen Sittenwächters lauert eine dunkle Seite, die Muxmäuschenstill (22.30 Uhr, 3Sat) am Sonntag darauf wartet, sich zerstörerisch Bahn zu brechen.

Das Leben des jungen Erfolgsanwalts Kevin Lomax (Keanu Reeves) läuft dagegen wie am Schnürchen: Er hat eine tolle Frau (Charlize Theron) und noch nie einen Prozess verloren, weshalb er für ein Wahnsinnsgehalt bei einem Staranwalt (Al Pacino) in Manhattan anheuert. Auch für diesen Thriller unter Topbesetzung am Montag gilt: wo viel Licht, da viel Schatten. Für denjenigen, der Im Auftrag des Teufels (20.15 Uhr, ProSieben) arbeitet, ist letzterer besonders düster.

Stell dir vor, die DDR verschwindet und keiner sagt Bescheid: Eine linientreue Bürgerin fällt ins Koma. Als sie wieder aufwacht, heißt es jenseits des Krankenhauses längst: Good Bye, Lenin! (22.30 Uhr, NDR). Da ihrem schwachen Herzen die historische Zäsur aber nicht zuzumuten ist, entscheiden sich ihre Kinder für Schein statt Sein – und inszenieren den Arbeiter-und-Bauernstaat weiter. Aber wo jetzt noch Spreewaldgurken kaufen? Der Film am Dienstag gewann als erster deutscher Beitrag den Europäischen Filmpreis. Eine Komödie ist er nur auf den ersten Blick.

Spanische Filme, die nicht der Regie eines Almodóvar entspringen, brauchen manchmal etwas länger, um nach Deutschland zu kommen. Und das, obwohl ein Deutscher (Peter Lohmeyer) im baskischen Dorf Obaba (23.50 Uhr, Arte) eine tragende Rolle spielt. Was eine Eidechse im Kopf eines Jungen mit der Identität einer jungen Frau zu tun hat, lässt sich nicht in einem Satz erklären. Dazu bedarf es schon der magischen Erzählkunst des Dramas von Montxo Armendáriz am Mittwoch. Für Nachteulen wird hier das Reale unwirklich – und das Fantastische real.

Wollen eigentlich alle die Mauer wiederhaben? Ist sie jemals weg gewesen? Nach 20 Jahren müsste sich doch soviel verändert haben. Aber was? Martin Sonneborn, Ex-Chefredakteur der "Titanic" und satirischer Attentäter der Republik, wagt sich am Donnerstag auf Feldforschung (23.20 Uhr, RBB). Er kämpft sich Zu Fuß um die deutsche Hauptstadt herum und trifft das Volk entlang der (vorgestellten) Mauer. Diese Doku ist zu echt für Satire. So funktioniert Heimatkunde-Unterricht mit Witz, auch wenn er manchmal im Hals steckenbleibt.

bla/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

news.de-Fern-Seher: Licht, Schatten und jede Menge Eidechsen » TV » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/tv/855030648/licht-schatten-und-jede-menge-eidechsen/1/

Schlagworte: