19.07.2019, 12.00 Uhr

"Yakari" am 19.7.2019 verpasst?: So sehen Sie die Wiederholung von Episode 51

Wie ging es am 19.7.2019 weiter bei "Yakari"? Die Antwort gibt es hier: Alle Infos zur Wiederholung von "Schneeball in Gefahr / Der Schlafwandler / Die unheimlichen Augen / Der alte Bison / Der Sohn des Adlers / Ein Mustang für Großer Bogen" online und im Fernsehen.

Yakari bei KiKA Bild: KiKa, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am 19.7.2019 gab es um 10:20 Uhr eine weitere Folge "Yakari" im Fernsehen zu sehen. Sie haben die Zeichentrickserie im Fernsehen verpasst und wollen die Folge 51 ("Schneeball in Gefahr / Der Schlafwandler / Die unheimlichen Augen / Der alte Bison / Der Sohn des Adlers / Ein Mustang für Großer Bogen") trotzdem sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die KiKA-Mediathek. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. Eine Wiederholung bei KiKA im TV wird es vorerst leider nicht geben.

"Yakari" im TV: Darum geht es in "Schneeball in Gefahr / Der Schlafwandler / Die unheimlichen Augen / Der alte Bison / Der Sohn des Adlers / Ein Mustang für Großer Bogen"

Schneeball in Gefahr: Yakari trifft beim Honigsuchen im Wald auf seinen Freund, den weißen Bären Schneeball. Gespannter Bogen ist völlig besessen von der Idee, Schneeball zu erlegen, um mit dessen Fell seine Trophäensammlung zu krönen. Als er sieht, wie gut Yakari und Schneeball sich verstehen, will er, dass Yakari ihn zu dem Bären führt. Yakari weigert sich natürlich, seinen Freund an den verrückten Jäger zu verraten. Da nimmt Gespannter Bogen Regenbogen als Geißel, um Yakari zu zwingen, ihn zum Versteck von Schneeball zu führen. Yakari sieht sich in einer fiesen Zwickmühle. Er weckt Schneeball, der schon mit dem Winterschlaf begonnen hat und gemeinsam kommen sie auf eine Idee, Gespannter Bogen eine Lektion zu erteilen, damit er nie wieder weiße Tiere für seine Trophäensammlung jagen wird. Der Schlafwandler: Wie jeden Morgen in letzter Zeit, so ist auch heute nichts mehr am Platz im Lager der Sioux. Dinge wurden verstellt und Holzstapel umgestürzt. Die Indianer verdächtigen alsbald Waschbären, die vermutlich nachts ins Lager kommen. Yakari allerdings wundert sich über die dreckigen Mokassins von Fettauge. Woher soll der so schmutzige Schuhe bekommen, wo er doch die ganze Zeit nur daliegt und laut schnarchend schläft? Gemeinsam mit Kleiner Donner hält Yakari die ganze Nacht Wache, um zu sehen, was Fettauge macht. Und tatsächlich erhebt sich Fettauge mitten in der Nacht als Schlafwandler und bringt die Dinge im Lager in Unordnung. Durch eine Unachtsamkeit Yakaris gerät Fettauge aus seinem Rhythmus und verläuft sich im Wald. Yakari und Kleiner Donner kommen nicht schnell genug hinterher und schon hat sich Fettauge in eine Bärenhöhle verlaufen, wo er in ein tiefes Loch stürzt, aus dem er ohne Hilfe nicht wieder herausfinden wird. Zu allem Überfluss setzt auch noch ein starkes Gewitter ein, und das Loch droht mit Wasser vollzulaufen. Die unheimlichen Augen: Yakari und Kleiner Dachs spielen Verstecken. Kleiner Dachs ist genervt davon, dass Yakari ihn immer sofort findet und sich dabei auch noch über ihn lustig macht. Um Yakari endlich in seine Schranken zu verweisen, sucht sich Kleiner Dachs ein extrem entlegenes Höhlenversteck. Yakari hat nun große Schwierigkeiten, seinen Freund zu finden. Als er beginnt, sich ernsthaft Sorgen zu machen, bittet er Kleiner Donner um Hilfe. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche. Wohin sie auch kommen, ständig werden sie von unheimlichen Tieraugen beobachtet. Schließlich finden sie ihren Freund verletzt in seinem entlegenen Höhlenversteck. Doch auch das Tier mit den unheimlich leuchtenden Augen ist ihnen bis hierher gefolgt und offenbart ihnen nun, wer sich hinter diesen Augen verbirgt. Der alte Bison: Yakari wünscht sich, dass die Zeit doch schneller vergehen möge. Er wäre gerne schon so groß und stark wie sein Vater. Da entdeckt Yakari einen alten Bison auf einer Wiese, der sich von seiner Herde abgesetzt hat, weil er meint, dass sein letzter Tag gekommen sei. Yakari will das nicht glauben und fragt Stiller Fels um Rat. Der erklärt Yakari wie es ist, alt zu werden und erzählt ihm, dass das Leben ein ewiger Kreis von Kindheit zu Alter ist. Am Ende des Lebens seien die Geschöpfe wieder genauso zerbrechlich wie ein Neugeborenes. Als Yakari den alten Bison erneut aufsucht, werden sie von einem Rudel hungriger Wölfe angegriffen. Auf der Flucht vor den Wölfen rutschen sie einen Berg hinunter. Der alte Bison wird an ein Spiel aus seiner Kindheit erinnert und sein Lebensfeuer wird neu entfacht. Wieder bei seiner Herde erkennt er, dass er sich gründlich getäuscht hat, es war doch noch nicht sein letzter Tag. Der Sohn des Adlers: Seit Tagen regnet es in Strömen. Die Sioux sitzen in ihren Tipis und warten das Ende des Unwetters ab. Der Schamane erzählt die Legende, wie die Sioux im Kampf gegen den Dämon des Wassers auf die Welt gekommen sind. Plötzlich bricht Yakari zusammen, er hat hohes Fieber und fängt an zu fantasieren. (Text: KiKA, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Alle Infos zur Wiederholung von "Yakari" im TV auf einen Blick

Folge: 51 ("Schneeball in Gefahr / Der Schlafwandler / Die unheimlichen Augen / Der alte Bison / Der Sohn des Adlers / Ein Mustang für Großer Bogen")

Bei: KiKA (Wiederholung online)

Mit:

Genre: Zeichentrickserie

FSK: Ab 6 Jahren freigegeben

Produktionsjahr: 2005

In HD: Ja

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser