WhatsApp-Hack: Messenger auch ohne Handynummer nutzen - so klappt's!

Die Kommunikation per WhatsApp ist für viele Handynutzer eine Offenbarung - doch dafür benötigt man eine Handynummer. Doch wussten Sie, dass der Messenger auch ohne SIM-Karte genutzt werden kann? So funktioniert's!

Der Messenger WhatsApp ist für viele Handynutzer elementar - doch lässt sich die Nachrichten-App auch ohne SIM-Karte nutzen? Bild: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Wozu kostspielige SMS schreiben, wenn es auch einfacher geht? Messenger wie WhatsApp sind für unzählige Handynutzer inzwischen zum Kommunikationsstandard Nummer eins geworden. Doch wer den Chat-Dienst auf seinem mobilen Endgerät installiert, der merkt schnell: Ohne eine Handynummer mag WhatsApp nicht so recht funktionieren.

WhatsApp funktioniert auch ohne Handynummer

Kann man WhatsApp also nur mit einer aktiven SIM-Karte und somit mit einer Mobilfunknummer installieren und nutzen? Sie werden überrascht sein - es geht auch ohne! Besonders interessant dürfte das für WhatsApp-Fans sein, die den Messenger auf einem alten Handy ohne SIM-Karte oder auf einem Tablet installieren wollen, das lediglich über WLAN online geht.

Wie funktioniert WhatsApp ohne SIM-Karte?

Wie man WhatsApp auch ohne SIM-Karte zum Laufen bekommt, verrät ein Tutorial auf "techbook.de". Der erste Schritt besteht im Download von WhatsApp auf das Endgerät der Wahl - beispielsweise über den Google Play Store kann die Anwendung heruntergeladen und installiert werden. Alternativ kann die App auch aus einem anderen Store oder dem Internet bezogen und mittels Installation der .apk-Datei auf dem Gerät nutzungsbereit gemacht werden.

Öffnet man nun WhatsApp, müssen zunächst die Nutzungsbedingungen von WhatsApp akzeptiert werden. Warnt die Anwendung möglicherweise davor, WhatsApp werde auf dem entsprechenden Endgerät nicht unterstützt, einfach auf "Ok" klicken. Im Anschluss bietet WhatsApp die Möglichkeit, die Anwendung auf verschiedenen Wegen zu autorisieren. Einerseits funktioniert das auch ohne SIM-Karte über eine Festnetz-Telefonnummer.

Messenger WhatsApp mit Festnetznummer nutzen - mit DIESEN Schritten

Dazu wird bei "Verifiziere deine Nummer" die entsprechende Rufnummer eingegeben, nachdem die Ländervorwahl - beispielsweise +49 für Deutschland - ausgewählt wurde. Mit Klick auf "weiter" haben Sie die Möglichkeit, die Nummer zu prüfen und anschließend einen Verifizierungscode zu versenden. Fragt WhatsApp nach, ob dieser Code per SMS erkannt werden soll, muss die Option "jetzt nicht" gewählt werden, stattdessen ist ein Klick auf "mich anrufen" nötig. Ist dieser Schritt erfolgt, klingelt das Festnetztelefon und eine WhatsApp-Computerstimme gibt den Verifizierungscode durch, den Sie zum Abschluss nur noch in der App angeben müssen - und voilà, schon können Sie WhatsApp auch auf Geräten ohne SIM-Karte nutzen.

Kein Festnetztelefon? So läuft WhatsApp dennoch ohne SIM-Karte

Wer jedoch keinen Festnetzanschluss besitzt, muss nicht in die Röhre schauen, denn WhatsApp kann auch über einen anderen Weg freigeschaltet werden. Über die App "TextNow" funktioniert die Übermittlung des Verifizierungscodes ebenfalls, denn diese Anwendung stellt eine gratis Nummer zur Verfügung, die entsprechend bei WhatsApp zur Aktivierung genutzt werden kann, schreibt "techbook.de". Im Google Play Store heißt die Anwendung "TextNow – Free US Phone Number", die kostenlos installiert werden muss, um anschließend mit den Klick auf "Get a free phone number" eine Rufnummer zu erhalten. Nachdem Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort einen Benutzeraccount eingerichtet haben, erhalten Sie eine US-Rufnummer, wobei Sie den entsprechenden US-Bundesstaat frei wählen können.

Schon gelesen? Abzocke! Klicken Sie NICHT auf diesen WhatsApp-Link

Die Nummer Ihrer Wahl kann dann bei WhatsApp zur Registrierung genutzt werden - in diesem Fall müssen Sie jedoch als Land die USA auswählen. Die weiteren Schritte über die Eingabe der Rufnummer, die Überprüfung der Nummer sowie die Wahl der Option "mich anrufen" ist identisch mit der Verifizierung über Festnetz. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass bei der Übermittlung des Bestätigungscodes nicht Ihr Festnetztelefon klingelt, sondern sich die TextNow-App meldet - einfach den automatischen WhatsApp-Anruf annehmen, Code mitschreiben und zur Verfizierung bei WhatsApp eingeben. So steht dem Chatspaß bei WhatsApp auch ohne SIM-Karte nichts im Wege!

FOTOS: Zombie, Brokkoli und Co. Das sind die neuen WhatsApp-Emojis

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/mag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser