Von news.de-Redakteurin - 20.05.2017, 08.00 Uhr

WhatsApp: DIESE 5 WhatsApp-Tricks kennt kaum jemand

WhatsApp ist für viele Smartphone-Nutzer aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch nur die Wenigsten kennen alle Kniffe und Tricks, um das Beste aus dem Messenger herauszuholen.

Nicht jede Funktion ist WhatsApp-Nutzern bekannt. Bild: dpa

WhatsApp ist aus dem Alltag von Smartphone-Nutzer nicht mehr wegzudenken. Egal ob Text- oder Sprachnachrichten, Fotos oder Videos - Jung und Alt sind dem Messenger verfallen. Doch das volle Potenzial holen nur die wenigsten aus der App. Wir verraten Ihnen Tipps und Tricks, die Sie garantiert noch nicht kannten.

WhatsApp-Funktionen: GIFs statt Emoticons verschicken

Um Gefühle oder Meinungen auszudrücken, nutzen viele Emoticons. Doch es gibt bei WhatsApp noch eine bessere Möglichkeit, dem Nachrichtenempfänger mitzuteilen, wie man sich gerade fühlt. Nämlich mit GIFs. Die animierten Grafiken finden Sie, wenn Sie auf den kleinen Smiley neben dem Textfeld klicken. Dort können Sie neben den Emoticons auch GIFs auswählen.

WhatsApp am PC nutzen? So geht's!

Sie können WhatsApp übrigens auch am Computer nutzen. Dafür müssen Sie den Messenger nur mit Ihrem Computer verbinden. Einfach die Webseite web.whatsapp.com öffnen und den QR-Code einscannen. Das funktioniert bei Android-Geräten auf den drei Punkten im oberen Menü unter "WhatsApp Web". Bei iOS unter den Einstellungen.

Neue WhatsApp-Funktionen als Erstes Testen

Sie wollen neue Funktionen möglichst schnell ausprobieren? Dann sind Sie bei den Beta-Testern genau richtig. Um daran teilzunehmen, müssen Sie sich anmelden. Die Vorab-Versionen finden Sie anschließend im Google Play Store (Android). Doch aufgepasst: Die Beta-Fassungen können noch Fehler enthalten.

So kommunizieren Sie in WhatsApp-Gruppenchats effektiver

Gruppenchats sind beliebt, schließlich lassen sich dort gemeinsame Planungen enorm erleichtern. Noch einfacher wird es, wenn man in einem Gruppenchat ein "@" vor die Nachricht zu setzen, um gezielt Mitglieder anzuschreiben. Dort kann man den Namen des Empfängers einsetzen. Das Beste: Das Smartphone des Empfängers signalisiert den Eingang einer Nachricht auch dann, wenn derjenige die Gruppe stumm geschalten hat.

Lesen Sie auch: Erkennen meine Kontakte, wenn ich sie blockiere?

WhatsApp-Chats als ungelesen markieren

Wie oft passiert es, dass man eine Nachricht zwar liest, aber keine Zeit hat, sofort zu antworten. Dann wäre es gut, wenn etwas daran erinnert, dass man dies noch erledigen wollte. Am besten geht das, wenn man die Nachricht als ungelesen markiert. Dafür einfach unter Android länger auf den Chat tippen und dann im Menü, was oben erscheint auf die drei Punkte klicken. Dort befindet sich der Menüpunkt "Als ungelesen markieren". Und schon vergessen Sie nie wieder auf eine Nachricht zu antworten.

FOTOS: So chatten Sie richtig Die besten Tipps für WhatsApp
zurück Weiter So chatten Sie richtig: Die besten Tipps für WhatsApp (Foto) Foto: mirtmirt / shutterstock.com/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser