Akku-Probleme: Smartphone: Darum macht Kälte dem Akku zu schaffen

Immer wieder kommt es vor, dass Smartphone-User von Akku-Problemen bei eisiger Kälte berichten. Dies ist der Grund dafür - und das unternehmen Sie dagegen.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Minusgrade aber auch deutliche überhöhte Temperaturen sind nicht gut für das Smartphone. Darauf weisen die Hersteller immer wieder hin. Doch warum berichten manche Nutzer bei der derzeitigen Eiseskälte davon, dass ihr Handy-Akku deutlich kürzer hält als zu wärmeren Jahreszeiten?

Im Regelfall ist in aktuellen Smartphones ein Lithium-Ionen-Akku verbaut, wie das Fachmagazin Chip berichtet. Im Akku wird eine elektrische Ladung in einer Flüssigkeit transportiert, die bei den äußerst niedrigen Außentemperaturen zäher wird, falls das Smartphone nicht warm gehalten wird. Dadurch wird der Innenwiderstand erhöht und bei hohem Strombedarf breche möglicherweise die Spannung des Akkus zusammen. Das könne schlimmstenfalls dazu führen, dass das Gerät sich abschaltet.

Sie brauchen ein neues Smartphone? Hier erhalten Sie eine riesige Auswahl an aktuellen Geräten

Apple empfiehlt für den Betrieb seiner iPhones eine Außentemperatur zwischen 0 Grad Celsius und 35 Grad Celsius. "Durch zu niedrige oder zu hohe Betriebstemperaturen kann die Akkulebensdauer verkürzt werden oder das iPhone vorübergehend nicht ordnungsgemäß funktionieren", erklärt das Unternehmen. Es weist auch ausdrücklich darauf hin, dass die Geräte bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen nicht im Auto liegen gelassen werden sollten.

VIDEO:
Video: spot on news

Akku-Probleme vermeiden

Wer gar nicht erst in die missliche Lage kommen möchte, der sollte sein Smartphone in der Hosentasche verstauen statt im Rucksack oder in der Handtasche. Die Körperwärme hilft dabei, das Gerät auf passender Temperatur zu halten. Als Alternative bieten sich sogenannte Handysocken an oder auch nur ein herkömmlicher Handschuh, der das Smartphone in der Tasche warm hält.

Dauerhaft kaputt ist ein Akku selbst bei bereits von der Kälte geschwächten Geräten im Normalfall nicht. Langsam bei Zimmertemperatur erwärmte Handys sollten auch bald wieder wie gewohnt funktionieren.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser