Cyberattacke auf "xHamster": Hacker klauen 380.000 Nutzerdaten von Pornoseite

Die Nutzer der Pornoseite "xHamster" sind zu besonderer Wachsamkeit aufgerufen. Der Grund ist ein Hackerangriff. Dabei wurden 380.000 sensible Nutzerdaten gestohlen. Besonders peinlich: Auch Regierungseinrichtungen sind betroffen.

Von der Pornoseite "xHamster" wurden 380.000 Nutzerdaten geklaut. Bild: fotolia.com/sakkmesterke

Mega-Cyberattacke auf die Pornoseite "xHamster": Wie die Erotik-Plattform mitteilte, haben Hacker 380.000 Nutzerkonten geklaut. Neben Nutzernamen und E-Mail-Adresse seien auch die dazugehörigen Passwörter gestohlen worden, berichtet "oe24.at".

Cyberattacke auf "xHamster": Auch 40 Mitarbeiter von US-Armee betroffen

Laut dem Portal "Vice Motherboard" sollen die sensiblen Daten auf einer Hacker-Plattform namens "LeakBase" inzwischen zum Verkauf angeboten worden sein. Unter den Betroffenen sollen sich auch 40 Mitarbeiter der US-Armee und 30 amerikanische und britische Regierungseinrichtungen befinden, heißt es weiter. Die Nutzer wurden aufgefordert, umgehend ihre Passwörter zu ändern. "xHamster" hat circa 11 Millionen registrierte Nutzer.

Lesen Sie auch: "Pornhub" macht Sex-Filme für Sehbehinderte möglich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/loc/news.de

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser