Google Maps: Sie wollen Menschenmassen meiden? Dieses Google-Tool hilft Ihnen

Google Maps erstrahlt in neuem Glanz. Ein Update lässt den virtuellen Kartendienst übersichtlicher wirken. Ein Feature soll nun dabei helfen besonders belebte Orte zu finden oder eben zu meiden.

Google Maps zeigt jetzt belebte Orte an. Bild: news.de-Screenshot (Google Maps)

Wer keine Lust auf dichtes Gedränge hat oder aus Angst vor Terror und Gewalt Menschenmassen meiden will, bekommt mit einem Update von Google Maps einen wichtigen Wegweiser an die Hand.

Update macht Google Maps übersichtlicher

Der Internetgigant hat nämlich seinen virtuellen Atlas verschönert und gleichzeitig ein neues Feature eingebaut. Google Maps soll übersichtlicher werden. Dafür hat Google alle unnötigen Elemente wie Rahmenlinien von Straßen entfernt und den Karten einen neuen Anstrich mit weniger satten Farben verpasst. Dadurch wirkt Google Maps aufgeräumter und übersichtlicher.

Angst vor Menschenmassen? Google Maps hilft

Zudem gibt es noch eine technische Änderung, die in der aktuellen Lage besonders hilfreich sein könnte. Durch einen neuen Algorithmus berechnet Google besonders belebte Orte und markiert diese mit der Farbe Orange. Erst wenn man in diesen Bereich hineinzoomt, zeigt der Kartendienst Informationen zu Geschäften, Restaurants, Bars und anderen wichtigen Orten an. Wer also Menschenmassen meiden möchte ist mit diesem Tool bestens informiert. Die Neuerung funktioniert übrigens am Desktop genauso wie mobil über Smartphone und Tablet.

Doch es hagelt auch herbe Kritik an dem neuen Design. "So können Touristenterroristen sehen, wenn sie durch Zufall mit ihrer Bombe in eine fremde Stadt kommen, wo es sich am meisten lohnt. Echt praktisch Google", schreibt ein Leser auf "Focus Online".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser