E3 2015: E3 2015: Die größten Überraschungen der Montags-Konferenzen

Wer hätte das gedacht: Auf der diesjährigen E3 wurden am Montag tatsächlich Neuigkeiten zum seit Jahren sehnlichst erwarteten "The Last Guardian" präsentiert.

Kaum zu glauben: "The Last Guardian" soll 2016 für PS4 erscheinen Bild: Sony/spot on news

Viele Gamer hatten geglaubt, dass "The Last Guardian" eines jener heißerwarteten Spiele wird, die niemals das Licht der Welt erblicken. Sony hat alle Zweifler nun eines besseren belehrt und auf seinem E3-Showcase in der Nacht von Montag auf Dienstag neues Material zu dem nun für 2016 geplanten PS4-Spiel von Fumito Ueda gezeigt. Doch das war nicht die einzige Überraschung für die Spieler, die Sony, Microsoft, Electronic Arts und Ubisoft am Montag auf ihren Pressekonferenzen neben Neuigkeiten zu bereits angekündigten Titeln präsentierten. Das sind einige der größten Ankündigungen.

Sony

Nach der Präsentation von "The Taken King" haben Sie Lust auf "Destiny"? Hier können Sie das Grundspiel bestellen

Neben "The Last Guardian" hatte Sony - zusammen mit Partner-Publishern - in diesem Jahr ein spektakuläres Angebot an Neuankündigungen im Gepäck. So zeigten die Japaner unter anderem einen Trailer zu einem neuen Teil der "Hitman"-Meuchelmörder-Serie, kündigten die "The Taken King"-Erweiterung für das Sci-Fi-Epos "Destiny" an und präsentierten "World of Final Fantasy" - einen neuen Eintrag in der Rollenspiel-Reihe. Zudem wurde offiziell ein waschechtes Remake für das äußerst beliebte "Final Fantasy 7" angekündigt.

VIDEO:
Video: spot on news

Und noch ein ganz besonderes Spiel wurde auf der Sony-Bühne erwähnt: "Shenmue 3". Mit einem kurzen Einspieler wurde ein Kickstarter für den seit Jahren erwarteten Nachfolger zu der Action-Abenteuer-Serie an den Start gebracht. Nur knapp zwölf Stunden nach der Eröffnung waren bereits die zwei Millionen geforderten US-Dollar für das Crowdfunding-Projekt zusammengekommen - und die Kampagne läuft noch rund 31 Tage. Gleichzeitig stellte "Shenmue 3" damit einen neuen Rekord auf, wie "gamesindustry.biz" berichtet. Die erste Million war in nur drei Stunden erreicht, schneller als bei jedem bisher unterstützten Gaming-Projekt.

Ubisoft

Auch Ubisoft ließ sich nicht lumpen und stellte zahlreiche neue Titel vor, die zuvor noch nicht angekündigt worden waren - allen voran "South Park: The Fractured But Whole", ein neues Rollenspiel im beliebten Zeichentrick-Universum von Trey Parker und Matt Stone. Mit "Trackmania Turbo" wird im November ein neuer Teil der Arcade-Racer-Serie für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Und neben der neuangekündigten Stadtbau-Simulation "Anno 2205" stellte der Publisher auch "Wildlands" vor - ein frischer "Ghost Recon"-Titel mit einer offenen Welt.

Electronic Arts

Etwas konservativer ging EA die hauseigene Pressekonferenz an. Tatsächlich überraschend war nur die Ankündigung eines Games: "Unravel", ein knuffiges Jump 'n Run, das an Titel wie "Little Big Planet" oder "Kirby und das magische Garn" erinnert. Die anderen Ankündigungen waren zu erwarten. Das neue "Mass Effect" wird "Andromeda" heißen und auch "Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2" wurde gezeigt - wie schon zuvor bei Microsoft.

Microsoft

Auch Microsoft wartete vorwiegend mit Vorstellungen bereits angekündigter oder erwarteter Games auf. So zeigten die Mannen aus Redmond unter anderem ihr Augmented-Reality Projekt "Hololens" mit dem "Minecraft" sozusagen in die echte Welt geholt werden kann. Außerdem wurde der neueste Teil der "Gears of War"-Reihe präsentiert, der anscheinend nur "Gears 4" heißt. Tatsächlich überraschend war die Ankündigung von "Rare Replay", einer Kollektion von 30 Games aus den vergangenen 30 Jahren des Kultstudios Rare, darunter "Conker's Bad Fur Day", "Battletoads" und "Perfect Dark".

Zudem konnte Microsoft mit der Einführung zweier neuer Programme punkten. Zum einen wurde "Xbox Game Preview" vorgestellt, ein Service ähnlich Steams "Early Access", durch den Games schon in frühen Versionen und noch vor ihrer Fertigstellung gekauft und gespielt werden können. Im Zuge dessen wurde "Ion" vorgestellt, ein neues Projekt des "DayZ"-Erfinders Dean Hall. Außerdem wird die Xbox One rückwärtskompatibel. Bis Weihnachten sollen rund 100 Spiele der Vorgängerkonsole Xbox 360 auch auf der Xbox One spielbar sein.

Am Dienstagabend und in der Nacht folgen die Pressekonferenzen von Nintendo (18:00 Uhr), Square Enix (19:00 Uhr) und ein PC-Gaming-Showcase (02:00 Uhr). Diese sind allesamt über den Streaming-Service Twitch empfangbar.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser