Währung: US-Verbraucherschützer warnen vor Bitcoins

New York - Die Warnungen vor Bitcoins reißen nicht ab. Am Montag veröffentlichte das Amt für Verbraucherschutz in den USA einen Leitfaden, der Konsumenten die Risiken digitaler Währungen verdeutlichen soll.

US-Verbraucherschützer warnen vor Bitcoins Bild: Jens Kalaene/dpa

Außerdem richtete die Behörde eine Beschwerdestelle ein. «Virtuelle Währungen mögen potenzielle Vorteile haben, aber Verbraucher sollten vorsichtig sein», hieß es. Gewarnt wird unter anderem vor Hackerangriffen, extremen Kursschwankungen, mangelnder Einlagensicherung und Betrug.

Bitcoins gibt es seit 2009, sie werden vor allem bei Geschäften im Internet angewendet und sind im letzten Jahr stark im Kurs gestiegen.

Warnung des Consumer Financial Protection Bureau

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser