iPad: Mit dem iPhone den Kühlschrank bedienen

Apple nutzt seit einigen Jahren Standards wie Airprint und Airplay, um kabellos mit iPhone oder iPad andere Geräte wie Drucker zu bedienen. Jetzt könnte der kalifornische Konzern komplett auf das sogenannte "Smart Home" setzen.

Das iPhone: Bald nicht mehr nur für Selfies und Textnachrichten geeignet?

Bild: Zach Cordner/Invision/AP/spot on news

Per iPhone die Heizung höher drehen und mit dem iPad alle Lichter im Haushalt an- und ausschalten. Das ist kein weltfremder Zukunftstraum aus einem Science-Fiction-Buch, sondern könnte schon sehr bald Realität werden. Wie die "Financial Times" aus vertraulichen Quellen erfahren haben will, soll Apple auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC eine "Smart Home"-Plattform vorstellen.

Dieser Einstieg in die Heimautomatisierung könnte es zum Beispiel ermöglichen, die heimische Alarmanlage, die Heizung, einzelne oder alle Lichtquellen im Haus und weitere Geräte per iPhone oder iPad fernzusteuern. Eigentlich ein naheliegender Schritt für Apple, denn mit existierenden Standards wie zum Beispiel Airprint lassen sich heute immerhin schon Drucker kabellos ansprechen. Und auch die Konkurrenz setzt auf "Smart"-Geräte. LG bietet unter anderem einen sogenannten "Smart Thinq"-Kühlschrank an. An einem Front-Display lässt sich bei diesem zum Beispiel ablesen, welche Lebensmittel noch im Vorrat sind und welches Gericht man damit kochen könnte.

Hier können Sie Apples iPad mini bestellen

Sollten die Gerüchte um Apples "Smart Home"-Einstieg wahr sein, so müssen Technologie-Fans zumindest nicht mehr lange auf die offizielle Ankündigung warten. Die WWDC startet am 2. Juni in San Francisco.

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser