Surface Pro 3: Jetzt noch handlicher: Microsoft stellt Surface Pro 3 vor

Soft- und Hardware-Riese Microsoft hat in New York einen neuen Tablet-PC vorgestellt. Das Surface-Pro-3-Tablet bietet einen größeren Bildschirm als sein Vorgänger, wird gleichzeitig aber auch dünner und leichter als das Surface Pro 2.

Das Surface Pro 3 soll ein vollwertiger Laptop-Ersatz werden

Bild: blog.surface.com / Microsoft/spot on news

Surface Pro 3, so heißt der neue Tablet-PC, den Microsoft nun in New York vorgestellt hat. Obwohl der Bildschirm im Gegensatz zum Vorgänger Surface Pro 2 von 10,6 Zoll auf 12 Zoll wächst, gibt sich das Gerät handlicher als zuvor. Denn das frische Tablet wiegt unter 800 Gramm und bietet ein gerade einmal 9,1 Millimeter dickes Gehäuse. Das Display bietet eine Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln.

Wie auch beim Vorgänger will das Surface Pro 3 ein vollwertiger Desktop- und Laptop-Ersatz sein. Deshalb kann das Gerät alle Programme ausführen, die auch auf einem herkömmlichen Computer genutzt werden. Der Clou: Das Tablet lässt sich dank flexiblem Klappständer auf einem Tisch aufstellen und nahezu stufenlos in seiner Position anpassen. Dank abnehmbarer Tastatur und Surface-Stiftunterstützung kann am Pro 3 auch komfortabel gearbeitet werden.

Sie wollen nicht auf das Surface Pro 3 warten? Das Surface Pro 2 können Sie jetzt schon bestellen

Passend zur Ankündigung hat Microsoft auch seinen deutschen Online-Store bereits auf Vordermann gebracht. Dort kann das Surface Pro 3 in fünf unterschiedlichen Varianten vorbestellt werden - mit verschiedenen Prozessoren und Festplattengrößen. Die Preise der Modelle reichen von 799 Euro bis 1.949 Euro. Die Auslieferung des neuen Tablets soll zum 31. August erfolgen.

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser