Dennis Gansel: "Social Biopic": O2 macht Kunden zu Filmstars

Wie oft bekommt man die Chance, einen Teil seines Lebens von einem Top-Regisseur wie Christian Ditter verfilmen zu lassen? Die Aktion "Social Biopic" von O2 macht genau das möglich.

"Vorstadtkrokodile"-Regisseur Christian Ditter wird eines der "Social Biopics" drehen

Bild: O2/Youtube/spot on news

Charmante Werbe-Idee von O2: Der Mobilfunk-Anbieter stellt seine Kunden in den Mittelpunkt, und gibt ihnen die Chance, eine Geschichte aus ihrem eigenen Leben verfilmen zu lassen - von renommierten deutschen Regisseuren und Produzenten. Bis zum 21. Mai können die Teilnehmer auf der Kampagnen-Seite von O2 oder über die Social-Media-Kanäle der Firma kurze Episoden aus ihrem Leben als Text oder Bild hochladen.

Ab dem 30. Mai werden dann die besten Einreichungen vorgestellt, bis zum 9. Juni darf die Community ihren Sieger wählen. Der Gewinner-Beitrag wird als Kurzfilm von 90 bis 180 Sekunden Länge umgesetzt. Das erste "Social Biopic" soll ab dem 7. Juli online, im TV und sogar auf der Kinoleinwand zu sehen sein, danach folgen zwei weitere Aktionszeiträume.

O2 konnte für das Projekt die Constantin-Tochter Rat Pack Filmproduktion (u.a. "Fack ju Göhte") und die Regisseure Peter Thorwarth (42, "Bang Boom Bang"), Dennis Gansel (40, "Napola") und Christian Ditter (37, "Wickie auf großer Fahrt") an Bord holen. "Fast jeder hat schon etwas erlebt, das kein Drehbuchautor sich ausdenken kann - und genau diese Stories sind frisch, ehrlich und spannend für unsere Filme", sagt Ditter über die Aktion.

Die Kampagne findet großen Anklang, der Trailer wurde schon über 650.000 Mal aufgerufen, auf der Seite zum Wettbewerb sind bereits zahlreiche filmreife Erlebnisse zu bestaunen: Liebesgeschichten mit und ohne Happy End, dramatische Notfälle, oder auch die Story eines Ingenieurs, der aus Abenteuerlust Goldgräber im peruanischen Regenwald wurde.

Advertorial - was ist das?

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser