Verbraucher: Batterien im Kühlschrank lagern

Berlin - Man kann Nagellack im Kühlschrank aufbewahren, Lebensmittel sowieso. Doch auch Batterien tut die kühle Atmosphäre gut: Sie halten dann wesentlich länger.

Batterien im Kühlschrank lagern Bild: Andrea Warnecke/dpa

Keine Batterie hält ewig: Der Saft geht den kleinen Energiespendern ganz von alleine aus. Schuld daran ist die ständige Selbstentladung der Zellen. Deutlich verlangsamen kann man den Prozess, indem man Batterien nicht bei Raumtemperatur aufbewahrt, sondern im Kühlschrank lagert. Am besten liegen sie dabei in einer Plastikbox, damit keine Flüssigkeiten oder Feuchtigkeit durch Kondenswasser an die Batterien kommen kann.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser