Amy Paffrath: Amazons "Mayday" hilft bei der Pizza-Bestellung

Im September letzten Jahres führte Amazon in Amerika das "Mayday"-Feature für sein Tablet Kindle Fire ein. Per Daumendruck wird der hilfsbedürftige Kunde live mit einem Techniker per Voicechat verbunden.

Die Schauspielerin Amy Paffrath stellt im Werbespot eine Amazon-Technikerin dar

Bild: Dan Steinberg/Invision/AP/spot on news

Amazons Support-Service "Mayday" ist etwas ganz Besonderes. Per Daumendruck wird der Besitzer eines Kindle Fire nach wenigen Sekunden mit einem Amazon-Techniker verbunden, der vor einer Webcam sitzt. Das Gesicht des Technikers wird direkt auf dem Tablet angezeigt, während sich die beiden Parteien über einen Voice-Chat unterhalten. Das Feature wurde im September in Amerika eingeführt. In einem Brief an die Aktionäre sprach Amazon-Chef Jeff Bezos kürzlich über die teils skurrilen Anfragen, welche Techniker über den hauseigenen Service beantworten müssen, wie die Technik-Website "cnet.com" berichtet.

35 Kunden hielten angeblich um die Hand eines Mitarbeiters an und 475 Menschen wollten unbedingt mit Amy, der attraktiven Schauspielerin aus dem "Mayday"-Werbespot, sprechen. 44 Mitarbeiter sangen Nutzern ein Geburtstagsständchen, während 648 Leute den Technikern ein Lied entgegen schmetterten. 109 Tablet-Besitzer brauchten Hilfe beim Bestellen einer Pizza und drei Nutzer verlangten nach einer Gute-Nacht-Geschichte. Einen richtigen Notruf hat anscheinend noch niemand abgesetzt.

Hier können Sie das Tablet Kindle Fire HDX bestellen

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser