Faszination Browsergames
Online-Spielspaß mit Suchtpotenzial

Wozu sich extra teure Spielekonsolen anschaffen oder kostspielige Software zum Zocken auf den Rechner laden, wenn der Spielespaß ganz kostenlos im Internet wartet? Browsergames gibt es im Netz zuhauf - die kleinen Spiele ziehen längst Millionen Zocker in ihren Bann.

Im Internet sind sie omnipräsent, sie flackern in sozialen Netzwerken wie Facebook tagtäglich über Millionen Bildschirme: Browsergames, die den Spielespaß ganz ohne Konsolen oder spezielle Software versprechen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Fantasyabenteuer wie im Spiel «Drakensang», strategische Kniffeleien wie bei «Die Siedler Online» oder simuliertes Landleben à la «Hay Day» und «My Little Farmies» gehören aktuell zu den beliebtesten Browsergames.

Die Browsergame-Lieblinge bei Facebook

Auf Facebook haben Spiele wie «Candy Crush Saga», «FarmVille 2» und «Pet Rescue Saga» die Nase vorn, wenn es um die Beliebtheit geht. Finden Browserspiele auf sozialen Netzwerken statt, heißen die kleinen Zeiträuber Social Games. Der Suchtfaktor dieser Spiele liegt darin, dass sie gemeinsam mit den Freunden aus der eigenen Kontaktliste gespielt werden können. Leidenschaftliche Gamer sollten jedoch aufpassen: Nicht wenige Facebook-Freundschaften sind schon zerbrochen, weil sich ein Social-Game-Abstinenzler von Mitspielanfragen aus seinem virtuellen Freundeskreis bedrängt und genervt fühlte.

FOTOS: Für Gamer Spiele für die Wii U

Nicht jedes Browserspiel ist kostenlos

Wer nur hin und wieder in die bunte Welt der Browserspiele eintaucht, dem genügen oftmals schon die Basisfunktionen, die in der Regel kostenlos sind. Spiele, die den Zocker am Bildschirm oder Handydisplay keinen Cent kosten, fallen in die Kategorie Free-2-play. Doch wer erst einmal von den Browsergames angefixt ist, möchte womöglich schneller das nächste Level erreichen und sich nicht lange mit schwierigen Aufgaben herumplagen. Dafür gibt es in vielen Games eine weitere Option: Nur wer echtes Geld auf den Tisch legt und bereit ist, für den Onlinespielespaß zu investieren, kann sich im Spiel schneller fortbewegen. Browsergames, die das ermöglichen, sind nach dem Pay-2-win-Modell konzipiert. Anders als bei Abonnements ist der Gamer jedoch oftmals nicht verpflichtet, monatlich einen bestimmten Betrag zu überweisen.

FOTOS: Sexy Videospiele Die heißen Heldinnen der Games
zurück Weiter «Heavy Rain» ist ein origineller Krimi für die PlayStation 3. Die Steuerung ist interaktiv, so auch beim Liebesspiel mit Madison und Ethan. Betörend emotional zeigt sich das FSK 16-freigegebene Spiel. (Foto) Foto: Sony Computer Entertainment Kamera

Browsergames holen in punkto Grafik rasant auf

Wer Computerspiele aus dem Konsolenbereich kennt und Browserspiele mit der Befürchtung meidet, die Grafik sei nicht ausgefeilt genug, kann eines Besseren belehrt werden. Inzwischen hat sich auf dem Browserspielmarkt einiges getan, die Spieleentwickler greifen zu immer besseren Tricks, um den Gamern am Computerbildschirm einen Augenschmaus zu bereiten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser