Computer Histogramm zeigt die Helligkeit eines Fotos

Histogramm zeigt die Helligkeit eines Fotos (Foto)
Histogramm zeigt die Helligkeit eines Fotos Bild: dpa

Meerbusch - Es ist nicht immer ganz leicht, mit bloßem Auge zu erkennen, ob ein Foto unter- oder überbelichtet ist. Profis verlassen sich nicht allein auf ihr Augenmaß, sondern werfen einen Blick auf das «Histogramm».

Eine objektive Hilfe zur Beurteilung der Helligkeit von Bildern bietet das sogenannte «Histogramm». Hier lässt sich erkennen, wie oft eine bestimmte Helligkeit in einem Bild vorkommt.

Mit der kostenlosen Bildbearbeitung IrfanView kann jeder mit wenigen Klicks einen Blick auf das Histogramm eines Fotos werfen. Dazu das gewünschte Foto im Bildbetrachter öffnen. Als nächstes im Menü «Bild» die Funktion «Histogramm» auswählen. Die Tastenkombination [Shift]+[H] führt ebenfalls zum Ziel.

Standardmäßig zeigt IrfanView die Helligkeitsverteilung für das gesamte Bild an, also für alle Farbkanäle. Wer stattdessen wissen möchte, wie Rot-, Grün- oder Blauwerte im Foto verteilt sind, kann auch dies über das Histogramm erkennen.

Mehr Computer-Tipps

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig