Spiele Gelegenheitsspiele sind besonders beliebt

Berlin - In der Mittagspause, am Abend oder einfach zwischendurch zur Ablenkung: Deutschlands Computerspieler vertreiben sich ihre Zeit am liebsten mit Gelegenheitsspielen.

Besonders beliebt sind Gelegenheitsspiele - oder auch Casual Games - bei Frauen: Mehr als zwei Drittel der weiblichen Spielefans (70 Prozent) nutzen solche Titel. Von den Männern macht das nur etwas mehr als die Hälfte (58 Prozent). Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage unter 500 Computer- und Videospielern ab 14 Jahren. Insgesamt ist der Anteil der Spieler unter Männern mit 44 Prozent höher als bei Frauen (28 Prozent). Auftraggeber der Umfrage war der IT-Verband Bitkom.

Ebenfalls sehr beliebt sind Strategie- und Aufbauspiele: Drei von fünf Spielern (59 Prozent) mögen solche Titel. Actionspiele und Shooter sind dagegen fast nur bei Männern, und selbst dort nur bei einer Minderheit beliebt (43 Prozent). Unter den weiblichen Gamern kann nur rund jede Achte etwas damit anfangen (12 Prozent).

Insgesamt gibt es den Angaben nach etwa 24 Millionen Computerspieler in Deutschland, das entspricht mehr als einem Drittel der Bundesbürger über 14 (35 Prozent). In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen spielen zwei Drittel (68 Prozent), bei den Älteren zwischen 50 und 64 tut das immerhin noch jeder Vierte (24 Prozent).

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig