Computer Marktforscher:Tablet-Geschäft profitiert von iPad

Framingham - Erst kommt das iPad - und dann lange nichts. Im zweiten Quartal wurden nach einer Schätzung des Marktforschungsunternehmens IDC weltweit 25 Millionen Tablet-Computer ausliefert, zwei Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum.

Marktforscher:Tablet-Geschäft profitiert von iPad (Foto)
Marktforscher:Tablet-Geschäft profitiert von iPad Bild: dpa

Allein 17 Millionen Rechner gingen auf das Konto von Apple.

Dank der Popularität des iPad wächst der Markt für Tablet-Computer weiter rasant. Allerdings bevorzugten nach wie vor viele Käufer das iPad gegenüber den Konkurrenzprodukten, erklärte IDC-Analyst Tom Mainelli. Der Konzern profitiere zudem vom wachsenden Interesse in Spezialmärkten wie dem Bildungssektor.

Apple steigerte die iPad-Auslieferungen nach der Vorstellung der neuen Gerätegeneration im März auf ein Rekordniveau. Zum Vergleich: In den ersten drei Monaten des Jahres waren es 11,8 Millionen iPads. Während der Absatz in den reifen Märkten wie den USA etwas nachlasse, profitiere Apple von der Nachfrage in anderen Regionen, erklärte Analyst Mainelli am Donnerstag in der US-Stadt Framingham.

Die Konkurrenz hält Apple damit weiter auf Abstand. Samsung lieferte knapp 2,4 Millionen Geräte aus, ein deutliches Plus im Vergleich zu den 1,1 Millionen Tablets ein Jahr zuvor. Amazon setzte sein nur in den USA verfügbares Kindle Fire nach Berechnungen von IDC 1,2 Millionen Mal ab. Asus und Acer verkauften jeweils weniger als eine Million Geräte. Das Ende Juni vorgestellte Google-Tablet Nexus 7 ist in den Zahlen noch nicht berücksichtigt.

Angesichts zahlreicher neuer Geräte werde sich der Wettbewerb in der zweiten Jahreshälfte aufheizen, prognostizierte IDC. So stellt Microsoft im Oktober sein neues Betriebssystem Windows 8 vor, das für die Nutzung von Touchscreens optimiert ist. Beobachter erwarten, dass Amazon bald ein neue Version des Kindle Fire herausbringt. Und Google versucht, sein Nexus 7 mit einem niedrigen Preis in den Markt zu drücken. Auch Apple könnte nachlegen - in der Branche kursieren Gerüchte über ein Mini-iPad mit kleinerem Bildschirm.

IDC-Pressemitteilung

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig